Interview: Nokia über die Strategie und Probleme des N-Gage

Golem.de: Man nennt weiterhin keine offiziellen Verkaufszahlen des N-Gage, trotzdem ist es recht offensichtlich, dass Nokia die selbst vorgegebene Zahl von 9 Millionen verkauften Geräten in den ersten zwei Jahren nicht mal ansatzweise erreichen wird. Hat man sich den Einstieg in das Gaming-Segment leichter vorgestellt, als er letztendlich war?

Stellenmarkt
  1. Help Desk Techniker (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach
  2. Softwareentwickler MES (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
Detailsuche

Rücken: Wie bereits mehrfach in der Vergangenheit betont ist es unser Ziel, in den ersten 24 Monaten mehrere Millionen Geräte weltweit abzusetzen. Bei Nokia war man sich von Anfang an bewusst, dass der Einstieg in den komplexen und hart umkämpften Games-Markt eine Herausforderung darstellt. Wir sehen unser Engagement in diesem Bereich aber langfristig.

Golem.de: Nokia hat von Beginn an betont, dass beim N-Gage die Spielfunktion - und nicht die Telefon-Funktionen - im Vordergrund steht. Dies scheint bei den Konsumenten aber bis heute nicht angekommen zu sein - die meisten potenziellen Kunden betrachten das N-Gage als Handy mit Spieloption und entscheiden sich oftmals für aus ihrer Sicht hinsichtlich der Telefon-Funktionalität attraktivere Handys. Hat Nokia da trotz Einführung einer neuen Marke Fehler in der Kommunikationspolitik gemacht oder ist man einfach schon zu tief im Telekommunikationsmarkt verwurzelt, um den Sprung in andere Branchen zu schaffen?

Rücken: Mobiles Online-Gaming ist ein Markt der Zukunft, darin sind sich Mobilfunkanbieter und Spieleentwickler einig. N-Gage ist die einzige Plattform, mit der mobiles Multiplayer Gaming heute möglich ist. Die Spiele Ashen, Operation Shadow oder Pocket Kingdom, die demnächst erscheinen, sind die ersten exklusiven N-Gage-Titel. Sie nutzen die Hardware und die Online-Features dieser Plattform erst so richtig aus. Dies müssen wir unseren Kunden sicherlich noch deutlicher als bisher näher bringen, aber wir sind sicher, dass uns das auch gelingen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Nokia über die Strategie und Probleme des N-GageInterview: Nokia über die Strategie und Probleme des N-Gage 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Bribatz 01. Apr 2004

"PR-Stilblüten"?. Absolut.

otaku-kun 01. Apr 2004

ha ja ja. die begeisterte "fangemeinde" der "side talker"!! ...ich denke auch pr...

jaydee 31. Mär 2004

Am geilsten fand ich ja folgenden Kommentar: "Die geschützte Position der MMC-Karte im N...

Hitman 31. Mär 2004

ist das Interview. PR-Stilblüten a la: "Wie bereits mehrfach in der Vergangenheit betont...

Angel 31. Mär 2004

Eure Fragen fand ich sehr gut, vor allem da sie teilweise auch etwas aggressiv/direkt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /