Abo
  • Services:
Anzeige

Lawrence Lessig: Aktuelles Buch frei verfügbar

Free Culture: Wie die Medienindustrie versucht, Informationen zu kontrollieren

Lawrence Lessig, Jura-Professor an der Stanford Law School, bietet sein aktuelles Buch "Free Culture" unter einer Creative-Commons-Lizenz kostenlos im Internet an. In seinem Buch beschreibt Lessig, wie Medienunternehmen versuchen, mit technischen und rechtlichen Maßnahmen Informationen zu kontrollieren und von der Öffentlichkeit fern zu halten. Nach Ansicht von Lessig wird Kreativität auf diese Weise eingeschränkt.

Unter der Creative-Commons-Lizenz kann das Buch aber nicht nur kostenlos heruntergeladen, sondern auch zu nichtkommerziellen Zwecken weiter verbreitet und geändert werden, so lange Lessig als Autor genannt wird. Auf der Website zum Buch weist Lessig unter anderem auch auf entsprechende "Remix-Versionen" des Titels hin.

Anzeige

Nach Ansicht von Lessig kann es auch wirtschaftlich sinnvoll sein, Informationen frei zugänglich zu machen, was er mit dieser Aktion unterstreichen will. Das Buch ist erst im März 2004 erschienen und wird parallel in einer gedruckten Version von Penguin Press für etwa 24,95 US-Dollar verkauft.


eye home zur Startseite
JJ 31. Mär 2004

Etwas, das gerne übersehe wird, ist, dass sich Freiheit und Wohlstand nicht ausschließen...

Pia klick 31. Mär 2004

Hi Gipsnix! Was ist so schlimm daran, wenn jemand Geld verdient?

Internauta 31. Mär 2004

Diesen lobenswerten Weg sollte auch die Musikindustrie einschlagen. Z.B. Neuerscheinungen...

cherno 31. Mär 2004

ich wuerde in diesem zusammenhang nicht von "getarnt" und "antikommerziell" reden. Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Bahn schneller machen

    Arkarit | 23:31

  2. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Dr.Jean | 23:25

  3. Re: Besser als GTA

    countzero | 23:22

  4. Nope

    Crass Spektakel | 23:20

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel