Abo
  • Services:

CCC fordert zum Boykott der Musikindustrie auf

Recht auf Privatkopie als Ausprägung der Informationsfreiheit

Nachdem die Phonoverbände Klagen gegen einzelne Tauschbörsennutzer angekündigt haben, fordert nun der Chaos Computer Club (CCC) zum Boykott der von der IFPI vertretenen Musikverlage auf. Die Branche solle nicht den Nutzern die Schuld geben, wenn sie selbst den Beginn des Informationszeitalters verschlafen und es versäumt hat, ihr Geschäftsmodell an die digitale Welt anzupassen, so der CCC.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CCC hält die Klagen des Bundesverbandes der Phonographischen Industrie für stark zweifelhaft. Es könne nicht sein, dass die Musikindustrie ihre Ziele dadurch erreicht, indem sie eine massive Panik vor immensen Schadensersatzforderungen schürt, diese seien in Deutschland auch gar nicht durchsetzbar.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Urheberrecht sei kein Naturrecht, sondern ein Ausgleich dafür, dass der Urheber sein Werk der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt, begründet der CCC seinen Standpunkt weiter. In erster Linie sei das Urheberrecht hierbei als Ausfluss des Persönlichkeitsrechtes zu betrachten, denn auch die wirtschaftlichen Verwertungsrechte würden dem Urheber zur Sicherung seiner wirtschaftlichen Existenz verliehen. Allerdings sieht der Gesetzgeber hierbei immanente Schranken vor, wie das Recht, Werke für die private Verwendung frei zu kopieren - nach Ansicht des CCC eine Ausprägung der Informationsfreiheit und somit ein Grundrecht.

In diesem Zusammenhang weist der CCC auch auf die von der EU geplante Richtlinie über die Maßnahmen und Verfahren zum Schutz der Rechte an geistigem Eigentum hin, mit der die "volkswirtschaftlich eher unbedeutende Urheberrechtsindustrie" versuche, ein Recht auf"Hausdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss und auch bei alltäglichen Verstößen" durchzusetzen.

Um den Klagen der Musikindustrie Einhalt zu gebieten, fordert der CCC nun zum Boykott der Musikindustrie auf: "Entziehen wir ihnen den Umsatz! Dieser kann dann nicht mehr dazu verwendet werden, in großen Anzeigenserien die Kunden zu diffamieren."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Martin 21. Aug 2004

Auch ohne Hartz IV *muss* man arbeiten...

Alex 21. Aug 2004

Aber eingebildet genug ist er. Zum Glück gibt es ja Hartz IV, da *muss* er arbeiten... Da...

Alex 21. Aug 2004

Natürlich, ist Pflicht. Bei uns im Gymnasium waren Leute, die von Tuten und Balsen keine...

8t88 01. Jun 2004

http://clipinc.de/ =)

8-) 02. Apr 2004

Lass Dich umschulen, dann haste das prob nich mehr.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /