Abo
  • Services:

Intergraph einigt sich mit Intel auf 225 Millionen US-Dollar

Patentrechtsstreit außergerichtlich beigelegt

Intergraph hat sich außergerichtlich mit Intel über einen seit 2002 schwelenden Patentrechtsstreit geeinigt. Das Abkommen sieht vor, dass Intel an Intergraph 225 Millionen US-Dollar zahlt. Darüber hinaus hat man sich mit Dell wegen der Clipper-Patente geeinigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Streit zwischen Intel und Intergraph ging es um die Parallel-Instruction-Computing-(PIC-)Patente. Intergraph wird deshalb am 5. April 2004 von Intel 125 Millionen US-Dollar erhalten und in weiteren Raten zu je 25 Millionen Dollar insgesamt 225 Millionen. Die Zahlungen werden sich bis April 2005 hinziehen. Intergraphs "Parallel Instruction Computing"-(PIC-)Technik soll die Hardware-Komplexität senken sowie Design und Umsetzung beschleunigen.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wuppertal

Am 16. Dezember 2002 reichte Intergraph gegen Dell und Gateway sowie Hewlett-Packard vor einem texanischen Bezirksgericht eine Klage ein, die man oft als "OEM-Fall" bezeichnete. Dabei ging es ebenfalls um eine Patentrechtsverletzung seitens der genannten Computerhersteller bei einer Cache-Speichertechnologie. Nun ist auch dieser Streit beigelegt. Intergraph gewährt dabei Dell eine Lizenz zur Patentnutzung und lässt im Gegenzug alle Forderungen gegen Dell fallen. Die Zahlungshöhe wurde nicht bekannt.

Intergraph will gegen HP und Gateway weiter vorgehen, der Gerichtstermin ist auf den 2. August 2004 festgelegt.

Intergraph hat seine Patent-Abteilung ("Intellectual Property Division") Anfang 2002 eingerichtet, sie soll die Kontakte mit Lizenznehmern bündeln und Intergraph-Technik unter anderem Computer-, Unterhaltungs- und Telekommunikationsunternehmen anbieten. Intergraph versteht sich als Anbieter von technischen Branchenlösungen und als Dienstleister in verschiedenen Märkten. Einigungen fanden beispielsweise schon mit Fujitsu und Texas Instruments statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. (-76%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
    SpaceX
    Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

    Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /