Hitachi stellt verbesserte Notebook-Festplatte vor

Neue Travelstar 4K40 soll deutlich zuverlässiger sein

Hitachi hat mit der Travelstar 4K40 eine überarbeitete Version der 2,5-Zoll-Festplatten-Reihe vorgestellt. Die Notebook-Platte verspricht vor allem eine höhere Zuverlässigkeit im mobilen Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Zuverlässigkeit der Platte mit 40 GByte zu verbessern, setzt Hitachi auf ein Modell mit einer Scheibe und einem von vier auf zwei Chips verkleinerten Chipsatz und verbesserter Stoßfestigkeit.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
Detailsuche

Zudem soll das Laufwerk über eine Verdoppelung der spezifizierten Anzahl der Load/Unload-Zyklen sowie ein verbessertes Design des Armes verfügen, der das Schreib-/Leseelement trägt, so dass die Gefahr eines Datenverlustes durch die Berührung von Kopf und Platten reduziert wird.

Eine Erhöhung der Kapazität hingegen hält Hitachi bei Notebook-Festplatten derzeit nicht für nötig. Die Mehrzahl der Notebook-Benutzer sei der Meinung, dass 40 GByte eine ausreichende Kapazität für Notebook-Festplatten ist, so der Hersteller, der aber auch Notebook-Festplatten mit bis zu 80 GByte im Angebot hat.

Die Travelstar 4K40 erreicht eine mittlere Zugriffszeit von 12 ms und kommt mit einer Schnittstelle für ATA-6 / Ultra DMA (Mode-5) und wiegt 95 Gramm. Sie ist ab sofort erhältlich und wird mit den Kapazitäten 20, 30 und 40 GByte ausgeliefert. Die Travelstar-4K40-Produktlinie läuft dabei parallel zur Hitachi-Travelstar-80GN- und 4K80-Familie, die alle eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 4.200 U/min haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /