Abo
  • Services:

All-in-Wonder 9600 XT bald verfügbar

Auch lüfterlose All-in-Wonder 9600 ab April 2004 verfügbar

ATIs mit analogem TV-Tuner ausgestattete Grafikkartenserie All-in-Wonder soll nun nach den USA auch in Europa um die Modelle 9600 und 9600 XT erweitert werden. Das Anfang 2004 ebenfalls in den USA eingeführte Low-End-Modell All-in-Wonder 9200 wurde hingegen für Europa noch nicht angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

In der All-in-Wonder 9600 XT verrichtet ein mit 512 MHz getakteter Radeon-9600-XT-Grafikchip seinen Dienst, dem 128 MByte DDR-SDRAM mit 375 MHz Speichertakt zur Verfügung stehen. Der integrierte Hyperband-Tuner taugt nicht nur für den Empfang von analogem Fernsehen, sondern auch für FM-Radio-Empfang und -Aufzeichnung ("FM-on-Demand"). Außerdem liegt ATIs überarbeitete Funkfernbedienung Remote Wonder II bei.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Etwas weniger 3D-Leistung bietet die All-in-Wonder 9600, deren Radeon-9600-Chip mit 325 MHz und dessen 128-MByte-Grafikspeicher mit 200 MHz getaktet werden. Auf Radioempfang muss hier verzichtet werden, zudem liegt "nur" die Fernbedienung Remote Wonder I bei. Dafür bietet die All-in-Wonder 9600 aber etwas, mit dem die XT-Variante nicht aufwartet: eine passive und somit für den Einsatz im möglichst leisen Wohnzimmerrechner besser geeignete Kühlung.

Beide neuen All-in-Wonder-Grafikkarten verfügen über je zwei VGA-Ausgänge und werden mit ATIs Medienwiedergabe- und Videorekorder-Software "Multimedia Center 8.8" ausgeliefert. Damit lassen sich aus aufgezeichneten Fernsehsendungen auch DVDs erstellen oder das TV-Live-Bild mittels Eazyshare-Software auch über das Netzwerk an anderen Rechnern betrachten.

All-in-Wonder-9600-Grafikkarten sollen rund 230,- Euro und die leistungsfähigeren, aber aktiv gekühlten All-in-Wonder-9600-XT-Karten rund 350,- Euro kosten, wenn sie ab Mitte/Ende 2004 von ATIs Europa-Partnern kommen werden. Dazu zählen Club3D, Tul (PowerColor) und Sapphire. Sapphire wird voraussichtlich als Erster liefern können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. ab 349€
  3. 54,99€ statt 99,98€
  4. 1.099€

ghostwrite 07. Apr 2004

Ich habe schon ein Sample R9600 XT AIW zu Testen. Er hat - richtig - kein DVI out, ist...

Angel 31. Mär 2004

....und ja, GPU-Sockel waeren in der Tat angebracht und fuer den Enduser sehr...

Angel 31. Mär 2004

Nur Trolle erkennen andere Trolle :P Ich habe nirgends mit nur einem Wort nVIDIA...

Gipsnix 31. Mär 2004

Das kommt drauf an, wo man wohnt. Berlin ist schon auf terrestrisches digitales Fernsehen...

Anonymer Nutzer 31. Mär 2004

Troll Dich ! Völlig durchsichtig, hier wieder einen NVDIDA/ATI-Streit zu provozieren...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

      •  /