Abo
  • Services:

ICQ Lite 4.0 als Beta-Version zum Ausprobieren erschienen

Instant Messenger mit neuer Bedienoberfläche und kleineren Änderungen

Der Instant Messenger ICQ Lite ist ab sofort in der überarbeiteten Version 4.0 als Beta-Version zum Testen erschienen. Unter anderem wurde die Oberfläche überarbeitet und einige neue Funktionen in den Instant Messenger integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Beta-Version von ICQ Lite 4.0 trägt die Build-Nummer 1613 und erhielt eine veränderte Bedienoberfläche, was sich besonders in den Nachrichtenfenstern auswirkt, die sich deutlich verändert haben. Unter anderem wurde darin ein neues Untermenü eingebunden, um darüber spezielle Funktionen aufzurufen. Das als Xtraz bezeichnete Menü soll den Versand von Dateien und Links erleichtern, bietet aber auch die Möglichkeit, Grußkarten zu verschicken sowie Spiele aufzurufen. Viele der Spieletitel liegen allerdings lediglich als Demo-Version vor, so dass man diese erst noch kaufen muss, will man mehr als ein paar Demo-Level spielen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Eine weitere Option bindet im Nachrichtenfenster ein Bild ein, das man aus einer Sammlung auswählen kann. Eigene Bilder lassen sich bislang nicht einbinden, auch wenn passende Menüpunkte vorhanden, allerdings noch nicht auswählbar sind. Derzeit ist nicht bekannt, ob diese Funktion in der fertigen Version nachgerüstet wird oder aber für die Pro-Version von ICQ reserviert wird, die bislang nicht in der Version 4.0 erschienen ist.

Auch das Aussehen der Kontaktliste wurde überarbeitet, allerdings fallen die Änderungen hier weniger stark ins Gewicht. Das Xtraz-Menü findet man auch in der Kontaktliste, allerdings lassen sich darüber dann lediglich Spiele starten. Über ICQ Lite kann man in Online-Spiele zudem gegen andere antreten, allerdings muss der Gegner dazu zwingend ICQ Lite 4.0 installiert haben.

ICQ Lite 4.0 Beta steht ab sofort für Windows Millennium, 2000 und XP zum Download bereit. Als Systemvoraussetzung wird der Internet Explorer 5.0 oder höher genannt, da offenbar einige der neuen ICQ-Funktionen darauf aufbauen. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese ICQ-Version auf keinen Fall mit Windows 98 eingesetzt werden sollte, da dies zu Problemen führen kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 37,37€)
  2. 1.097€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  3. 554€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Nvidia SHIELD TV inkl. Fernbedienung und Controller für 188€ statt 229€ im Vergleich...

depp 12. Jun 2004

lern englisch!

schwabe 25. Apr 2004

bringen die vielleicht auch mal bald die deutsche version dazu heraus?

Hurz 01. Apr 2004

Hi, im Hauptfenster über der Kontaktliste im ICQLite is ja auch noch Werbung. die kann...

Myron 31. Mär 2004

;)

sjk 31. Mär 2004

Ich glaub das mit dem Werbebanner ist so nicht ganz richtig. Die Banner werden Dir von...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /