Abo
  • Services:

Asien führt eigenen HD-DVD-Standard "FVD" ein

DVDs mit Windows-Media-Video-9-Daten

Anfang 2004 verdichteten sich Gerüchte, dass Taiwan einen eigenen Standard für günstige DVDs mit hochauflösendem Video entwickle. Am 5. April 2004 will das von der taiwanesischen Regierung gesponserte Industrial Technology Research Institute (ITRI) die Finalized Versatile Disc (FVD) der Öffentlichkeit vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eingesetzt werden DVDs, die mit rotem Laser beschrieben werden und vermutlich die üblichen maximalen 8,5 GByte Daten fassen. Eventuell wurde jedoch am Daten-Format etwas im Vergleich zur Standard-DVD-ROM/DVD-Video geändert, denn laut ITRI werden CMC Magnetics, RITEK und U-Tech Media spezielle FVD-Medien fertigen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Bei der Video- und Audiokompression setzt die FVD auf Microsofts Format Windows Media Video 9 und Windows Media Audio 9 (WMA9), wie schon im Vorfeld zu hören war. Taiwan will damit hochauflösende Spielfilme bei möglichst geringen Hardware- und Lizenzkosten für den asiatischen Raum realisieren.

Näheres zur FVD wird voraussichtlich auf der für den 5. April 2004 angekündigten Veranstaltung "Announcement of new optical disc format of Forward Versatile Disc (FVD) for high-definition video applications" in Taipeh, Taiwan, bekannt gegeben. Auch das Thema Kopierschutz soll dabei nicht zu kurz kommen, wie die kurze Liste der Themen zeigt.

Erste DVD-Player mit Unterstützung für WMV9 wurden bereits angekündigt, sind aber noch nicht weltweit verfügbar. Ob diese dann auch mit FVD-Medien klarkommen werden, ist nicht klar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Storm 19. Jul 2004

Weil mit einem xDVD-Standard mit WMV9 auch gleich das von Microsoft geliebte (und bis...

Milan 24. Apr 2004

Ist kompatible HD- DVD mit DVD- RAM ? HD-DVD Mechanik kann lesen Medien DVD- RAM ?

Angel 31. Mär 2004

Stimmt, aber weder Vertrag laeuft mal aus. Kennst du die Geschichte mit dem trojanischen...

sk 31. Mär 2004

einfach scheisse


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /