Abo
  • Services:

Analysten: 56 Prozent mehr LCD-Panels in 2004

Bald mehr LCD-TV- als Notebook-LCD-Panels?

Die Marktforscher von IDC gehen davon aus, dass die Nachfrage nach LCD-TVs für den nächsten Wachstumsschub im LCD-Panel-Markt sorgen wird. Im Rahmen einer neuen Studie zu TFT-LCD-Nachfrage und -Angebot für die Jahre 2004 bis 2007 prophezeien die Marktforscher, dass der Umsatz des gesamten LCD-Panel-Marktes dadurch schon im laufenden Jahr im Vergleich zu 2003 um 56 Prozent wachsen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Markt für LCD-Panels 2003 rund 24 Milliarden US-Dollar schwer war, soll er 2004 auf 37 Milliarden US-Dollar anwachsen. Bis 2007 erwarten die IDC-Analysten hingegen "nur" noch einen Anstieg auf 42 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Stanley Jeong von IDC erwartet, dass sich der TFT-LCD-Markt im Laufe der Vorhersage-Periode mehr als verdoppeln wird. Dabei soll insbesondere das LCD-TV-Marktsegment so an Wachstum zulegen, dass es bis 2005 die Umsätze des LCD-Notebook-Panel-Markts überholen werde.

Noch 2004 sollen 17-Zoll-LCD-Panels die populärste Größe für PC-LCD-Monitore werden und 60 Prozent der gesamten Nachfrage in diesem Bereich ausmachen. 19-Zoll-Panels sollen es bis 2007 auf einen Marktanteil von 40 Prozent schaffen. 14,1- und 15,1-Zoll-Panels werden IDC zufolge in absehbarer Zeit hauptsächlich in Notebooks eingesetzt werden. In LCD-TVs würden hingegen bis 2007 schon 43 Prozent aller Panels ein Bildformat von über 30 Zoll aufweisen; 2003 waren es noch 4 Prozent, so IDC. Ein Überangebot an LCD-Panels und daraus resultierende Preissenkungen erwarten die Marktforscher erst für 2005 und später.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

:-) 31. Mär 2004

...besonders nicht, wenn du ihn an der falschen Stelle einlötest :-)

:-) 31. Mär 2004

na klar, 19 = 21

Loddi 31. Mär 2004

ein 19" hat ja bereits die Größe ;-)

guert 31. Mär 2004

Gewisse Regeln in Stil, Grammatik und Rechtschreibung sollte die schreibende Zunft schon...

noname 30. Mär 2004

*zustimm* @pinky Troll dich mal weg.


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /