• IT-Karriere:
  • Services:

Lineage 2 - Online-Rollenspiel im offenen Beta-Test

Unreal-Engine sorgt nicht nur für hübsche Dunkel-Elfinnen

Mit seinem 2D-Grafik-Online-Rollenspiel Lineage hat der südkoreanische Entwickler NCsoft bereits weltweit über 300.000 gleichzeitig spielende und 4,2 Millionen aktive Nutzer für sich gewonnen. Ähnliche Erfolge erhoffen sich die Entwickler vom in Korea bereits Anfang Oktober 2003 gestarteten Lineage 2 - dessen dank Unreal-Engine hübsche 3D-Grafik im Manga-Look kann nun auch im Rahmen der kürzlich gestarteten offenen Beta-Phase der englischen Sprachversion bewundert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In Korea konnte NCsoft mit Lineage 2 bereits einen Monat nach Start über 90.000 Kunden gewinnen, aktuelle Zahlen fehlen. Das weltweite Interesse an Lineage 2 außerhalb Koreas steigert vermutlich nicht nur die Grafik, sondern auch die Beteiligung der Ultima-Schöpfer Richard Garriott alias "Lord British" und Robert Garriott ("Starr Long"). Die Garriott-Brüder leiten die von NCsoft im April 2001 gegründete texanische Niederlassung NCsoft, die sich um Anpassung und Übersetzung für englischsprachige Märkte sowie die Vermarktung kümmert.

Stellenmarkt
  1. ROMA KG, Burgau
  2. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)

Screenshot #2
Screenshot #2
Die offene Beta für "Lineage II: The Chaotic Chronicle" startete am 28. März 2004. Auf Grund des großen Interesses sah sich NCsoft laut offizieller Website bereits gezwungen, einen weiteren Server einzurichten. Bis man an der Beta überhaupt teilnehmen kann, ist allerdings erst einmal die Anforderung einer Serien-Nummer, einer Registrierung und der anschließende Download einer über 1 GByte großen Installations-Datei von www.lineage2.com nötig - allerdings scheint NCsoft derzeit mit den Anmeldungen für die offene Beta nicht hinterherzukommen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Wer es in den offenen Beta-Test geschafft hat, kann zwischen fünf verschiedenen Fantasy-Klassen auswählen. Neben Menschen, Zwergen, Orks und Elfen stehen auch Dunkelelfen zur Auswahl; jeweils mit eigenen Berufen und Karrieremöglichkeiten. Obwohl Lineage 2 auch für Solospieler und lose Spielergrüppchen interessant sein soll, geht es doch darum, Gilden zu gründen, diesen beizutreten, Reichtum anzuhäufen, gegeneinander zu kämpfen, Festungen zu erobern und so die Herrschaft über eines der drei Reiche zu erringen sowie zu halten. Spieler können sich so zum König aufschwingen, wenn sie genügend Unterstützung haben - ebenso können sie zum gejagten Verbecher werden, der sich an anderen Spielern bereichert.

Screenshot #4
Screenshot #4
"Lineage II: The Chaotic Chronicle" soll am 28. April 2004 zumindest in den USA auf den Markt kommen. Die monatlichen Abogebühren wurden noch nicht genannt. Wer an der bis zum kommerziellen Start des Spiels andauernden offenen Beta teilnimmt, darf seine geschaffenen Charaktere später übernehmen. Die während der geschlossenen Beta entwickelten Charaktere wurden mit Start der offenen Beta-Phase gelöscht, um Neueinsteiger nicht zu benachteiligen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 1,99€
  3. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  4. 4,32€

gast 03. Jan 2006

schau dir mal die zwerge an, fitnesstudio? eher bierzelt

Marica 31. Jul 2004

Ich finde es gut das es nun auch Lineage Freeshard's gibt. Bei Freeshard treht sich...

CK (Golem.de) 11. Mai 2004

Der Betatest wurde meines Wissens zum 26. April 2004 beendet. Schade finde ich, dass die...

MonkeY 11. Mai 2004

wie kann ich beim betatest mitmachen ICH WILL ES SPIELEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

jojo 08. Mai 2004

Deises Spiel macht mich süchtig ich will es auch spielen wann kommt es endlich...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /