Vivisector - Monster-Shooter wird von Hall und Romero gelobt

PC-Spiel soll im dritten Quartal 2004 erscheinen

Der neue Ego-Shooter Vivisector, der den Spieler auf einer mysteriösen Insel gegen diverse Kreaturen kämpfen lässt, hat prominente Unterstützung aus dem Entwickler-Lager bekommen: Auf der kürzlich abgehaltenen russischen Entwicklerkonferenz KRI wurde das Spiel mehrfach ausgezeichnet und zudem von den beiden amerikanischen Entwicklern Tom Hall und John Romero, die unter anderem an Spielen wie Quake und Doom mitgewirkt haben, in höchsten Tönen gelobt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
"Vivisector hat mich sofort an 'Aliens' erinnert - es ist gruselig, spannungsgeladen und definitiv Action ohne Ende!", kommentierte John Romero die erste Begegnung mit dem Shooter des ukrainischen Entwickler-Teams Action Forms. Sein Kollege und Freund Tom Hall äußerte sich gegenüber der anwesenden Fachpresse ähnlich: "Vivisector ist ein unheimlicher und intensiver Shooter - voller gespenstischer Umgebungen, Furcht einflößender Feinde und knallharter Action."

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Business Analystin / Business Analyst Reporting (m/w/d)
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Laut Angaben der Entwickler vereint Vivisector Ego-Shooter- mit RPG-Elementen. Die Story des Spiels weist einige Parallelen zu Far Cry auf: Gestrandet auf einer unbekannten Insel, die für geheime biologische Experimente genutzt wurde, muss der Spieler ums Überleben kämpfen und dabei das Geheimnis der Insel ausfindig machen. In 16 umfangreichen Singleplayer-Missionen schießt man sich dabei durch tropische Dschungel, tiefes Unterholz und schneebedeckte Berge. Das rollenspielartige Erfahrungspunkte-Prinzip hilft, gewisse Fertigkeiten wie den Umgang mit schweren Waffen, Laufgeschwindigkeit oder Panzerung zu erlernen und zu verbessern.

Ab dem dritten Quartal 2004 soll Vivisector in Deutschland für PC erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
Artikel
  1. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  2. Stranger of Paradise: Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin
    Stranger of Paradise
    Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin

    E3 2021 Der Held sieht doof aus und die Demo streikt: Beim Souls-Konkurrenten Final Fantasy Origin geht bislang alles schief.

  3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
    App Store ausgetrickst
    Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

    In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

Anonymous 18. Feb 2005

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen!

:-( 01. Apr 2004

Vivisektion ist der Eingriff am lebenden Menschen, nun auch zur Freude und...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /