Vivisector - Monster-Shooter wird von Hall und Romero gelobt

PC-Spiel soll im dritten Quartal 2004 erscheinen

Der neue Ego-Shooter Vivisector, der den Spieler auf einer mysteriösen Insel gegen diverse Kreaturen kämpfen lässt, hat prominente Unterstützung aus dem Entwickler-Lager bekommen: Auf der kürzlich abgehaltenen russischen Entwicklerkonferenz KRI wurde das Spiel mehrfach ausgezeichnet und zudem von den beiden amerikanischen Entwicklern Tom Hall und John Romero, die unter anderem an Spielen wie Quake und Doom mitgewirkt haben, in höchsten Tönen gelobt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
"Vivisector hat mich sofort an 'Aliens' erinnert - es ist gruselig, spannungsgeladen und definitiv Action ohne Ende!", kommentierte John Romero die erste Begegnung mit dem Shooter des ukrainischen Entwickler-Teams Action Forms. Sein Kollege und Freund Tom Hall äußerte sich gegenüber der anwesenden Fachpresse ähnlich: "Vivisector ist ein unheimlicher und intensiver Shooter - voller gespenstischer Umgebungen, Furcht einflößender Feinde und knallharter Action."

Stellenmarkt
  1. Java Senior Developer (w|m|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
  2. IT Solutions Engineer SAP BI Analytics (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Laut Angaben der Entwickler vereint Vivisector Ego-Shooter- mit RPG-Elementen. Die Story des Spiels weist einige Parallelen zu Far Cry auf: Gestrandet auf einer unbekannten Insel, die für geheime biologische Experimente genutzt wurde, muss der Spieler ums Überleben kämpfen und dabei das Geheimnis der Insel ausfindig machen. In 16 umfangreichen Singleplayer-Missionen schießt man sich dabei durch tropische Dschungel, tiefes Unterholz und schneebedeckte Berge. Das rollenspielartige Erfahrungspunkte-Prinzip hilft, gewisse Fertigkeiten wie den Umgang mit schweren Waffen, Laufgeschwindigkeit oder Panzerung zu erlernen und zu verbessern.

Ab dem dritten Quartal 2004 soll Vivisector in Deutschland für PC erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /