• IT-Karriere:
  • Services:

EOL: Neue Software erlaubt Satellit-Internet per GPRS-Handy

Neue Zugangssoftware erschienen

Europe Online hat die Freigabe seiner neuen Zugangssoftware Version 2.0 bekannt gegeben. Diese in Zusammenarbeit mit Eutelsat S.A., einem Satellitenbetreiber, entstandene neue Version enthält mehrere neue Funktionen, die zum Beispiel ein alternatives Traffic-Routing zwischen terrestrischer und der Satelliten-Verbindung erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus kann man den Transponder selbst einstellen, GPRS-Einstellungen vornehmen sowie mit Hilfe eines Digital Rights Managements vor der Kopierung geschützten Zugang zu Video-on-Demand-Filmen bekommen. Welche Filme dies sind und wer der Verleih ist, wurde leider nicht mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AKKA Deutschland GmbH, München

Anwender der neuen Software können selbst festlegen, ob beim Surfen im Internet für den Rückkanal mehr Bandbreite der Satellitenverbindung oder mehr Bandbreite der terrestrischen Verbindung genutzt werden soll.

Durch die automatischen GPRS-Einstellungen ist es den Anwendern möglich, den Service von Europe Online auch mit Hilfe von GPRS-tauglichen Mobiltelefonen und einem angeschlossenen Rechner aus zu nutzen, was sicherlich selten, aber vielleicht in dünn besiedelten Gegenden ohne entsprechende Festnetzanschlüsse interessant sein könnte. Ob in derartigen Gegenden dann allerdings zu erwarten ist, dass ein Handy Funkkontakt kriegt?

"Weltweit sind wir konkurrenzlos mit unserem umfangreichen Angebot inklusive Surfing mit bis zu 768 KBit/s, Downloads mit 2 MBit/s, mehr als 15 interaktiven Videostreams in Digitalqualität und Video-on-Demand-Angeboten von Filmen. Für dieses komplette Paket zahlen unsere Kunden in ganz Europa, dem Nahen Osten, Nordafrika und dem Kaukasus lediglich 9,90 Euro pro Monat", fasste die Vorsitzende der Geschäftsführung von Europe Online, Candace Johnson, zusammen.

Das neue Software-Release EOL 2.0 steht ab sofort allen Kunden online zum Download unter www.europeonline.net zur Verfügung. Es ist mit allen gängigen DVB-Empfängern kompatibel, die entweder von Europe Online oder direkt von einem der Hersteller europaweit angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€

mrmojorisin 30. Mär 2004

^Ja, ich sag ja, das "innovative" ist halt, dass man jetzt mit em Handy über Astra ein...

mrmojorisin 30. Mär 2004

^Ja, ich sag ja, das "innovative" ist halt, dass man jetzt mit em Handy über Astra ein...

uwe bohne 30. Mär 2004

wieso über handy kann man doch schon ewig surfen... nur das nun der rückkanal über dvb...

mrmojorisin 29. Mär 2004

Mannometer: Was ist daran neu? Das gibts schon seit en paar Jahren. Aber anscheinend is...

ztrar 29. Mär 2004

mannometer. internet per satellit und telefon-rückkanal eben


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /