Ausstieg: Einsteigermagazin 'Computer easy' wird eingestellt

Vogel Burda Communications will sich auf Chip konzentrieren

Das seit 1998 erscheinende Einsteigermagazin Computer easy soll nach der Ausgabe 08/04 in Deutschland eingestellt werden. Stattdessen will sich Vogel Burda stärker auf den Ausbau der Marke Chip konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Computer easy
Computer easy
Als Grund für die Einstellung der 14-täglich erscheinenden Computer easy nannte der Verlag stark rückläufige Vertriebserlöse im Segment der Computerzeitschriften und den damit verbundenen fehlenden wirtschaftlichen Perspektiven - insbesondere für Einsteigertitel. Computer easy erscheint bei der Münchner Vogel Burda Communications, der deutschen Tochter der Vogel Burda Holding. Die internationalen Ausgaben von Computer easy, insbesondere in Benelux und Indonesien, sollen von dieser Maßnahme nicht betroffen sein und weiter erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
Detailsuche

Vogel Burda Communications startete vor sechs Monaten mit "Chip Foto-Video Digital" das zweite Magazin unter der Marke Chip. Da der Verkauf erfolgreich verlaufe, soll Anfang Mai 2004 ein weiterer Chip-Ableger testweise erscheinen.

Trotz der Einstellung der Computer easy will sich das Unternehmen im Einsteigermarkt in Deutschland weiter betätigen. Zudem deckt auch das Chip-Magazin Einsteiger-Themen ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


majanka 03. Sep 2005

ich stimme Dir voll zu, aber einen gleichwertigen Ersatz wirst Du wohl kaum finden...

Stefan 02. Aug 2004

Wieso ist aus Computer easy,die Zeitschrift Chip geworden??? Mein Abo Vertragshändler hat...

g.thies 26. Jul 2004

Hallo, Computer-Easy war die beste Zeitung, die es je gab. Da kann "Chip" lange nicht...

S. Seeck 18. Jul 2004

Verarbeite gerade die angesammelten Hefte bis April d. J., da ich wegen langer Krankheit...

Rocco 17. Jun 2004

Tut mir leid, war seit dem Anfang dabei, hoffe dass niemand auf der Strasse landet. Gruss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /