Spieletest: Shadowbane - Eldorado für Spieler-Killer?

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Grafik von Shadowbane ist funktional und kann in Verbindung mit der ordentlichen Sound-Untermalung auch für Stimmung sorgen, ist aber nicht gerade detailliert und liefert auch keine atemberaubenden Effekte. Kein Wunder: Die eingesetzte Engine macht von der Rechenleistung der Grafikkarte kaum Gebrauch. Wolfpack hat aber vor kurzem angekündigt, dies in künftigen Updates beheben zu wollen, damit das Spiel weniger CPU-lastig und wohl auch etwas hübscher wird. Vielleicht stürzt dann das Spiel - wie bei uns im Test geschehen - bei per Treiber erzwungener Kantenglättung auch nicht mehr ab.

Stellenmarkt
  1. Trainee IT-AnwendungsberaterIn (m/w/d) für Marketing- und Vertriebsanwendungen
    kubus IT GbR, Raum Bayern, Sachsen oder Thüringen
  2. Fachinformatiker als IT-Supportmitarbeiter (m/w/d)
    Atelios Communication Systems GmbH, Hannover
Detailsuche

Die Mindestvoraussetzungen sind ein 700-MHz-Pentium-III oder beim Mac ein 350-MHz-G3 und jeweils mind. 128 MByte Hauptspeicher. Ruckler gibt es auch bei deutlich schnelleren CPUs noch häufiger, allerdings liegen diese meist an Netzwerk-Problemen, die zwar in den letzten Wochen etwas reduziert wurden, jedoch immer noch zu in Kämpfen gefährlichen Wartezeiten führen können.

Screenshot #6
Screenshot #6
Die in Deutschland nur mit integrierter Erweiterung Rise of Chaos angebotene Shadowbane-Box ("Shadowbane Gold") kostet 29,95 Euro, nach einem Freimonat werden - sofern man sich nicht abmeldet - monatliche Kosten fällig. Wird monatlich bezahlt, werden 12,99 Euro fällig, im Drei-Monats-Rhythmus 34,99 Euro (11,66 Euro/Monat), bei Sechs-Monats-Abo 64,99 Euro (10,83 Euro/Monat) und für ein ganzes im Voraus bezahltes Jahr 119,99 Euro (rund 10,- Euro/Monat). Das Abo kann nicht nur per Kreditkarte und Überweisung, sondern auch per Lastschrift bezahlt werden. Die Box enthält das englischsprachige Spiel und die eingedeutschte Anleitung.

Fazit:
Wem es bei Online-Rollenspielen nicht um soziales Miteinander, sondern mehr um Solo- oder Team-Kämpfe gegen andere Spieler geht und wer Spaß daran hat, seine Charaktere so gut wie möglich gegen bestimmte Gegner zu optimieren, der sollte sich Shadowbane definitiv einmal anschauen. Wer hingegen mehr sucht als dauerhaftes Gerangel um Macht, Geld und magische Gegenstände, der sollte sich eher nach anderen Spielen umschauen. Die Grafik von Shadowbane ist verbesserungswürdig, die Netzwerkprobleme scheinen die Entwickler langsam in den Griff zu bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Shadowbane - Eldorado für Spieler-Killer?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  2. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /