Abo
  • Services:
Anzeige

nx5000 - HPs leichtestes 15-Zoll-LCD-Notebook

Centrino-Gerät wiegt 2,61 kg, soll mit Zweit-Akku bis zu 9 Stunden durchhalten

Unter HPs bisherigen Notebooks mit 15-Zoll-LCD soll das neue Business-Notebook nx5000 das bisher leichteste Gerät des Herstellers sein. Es wiegt 2,61 kg und basiert auf Intels Centrino-Technik, nutzt also einen stromsparenden Pentium-M-Prozessor, einen Intel-Chipsatz und Intels WLAN-Chip PRO/Wireless-LAN (IEEE 802.11b, 11 Mbps).

Den Pentium-M taktet HP je nach Modell mit 1,4 bis 1,6 GHz. Der Intel-855GM-Chipsatz mit Intel-Extreme-Grafics-2-Onboard-Grafikkern erledigt auch die Grafikausgabe und nutzt dazu bis zu 64 MByte vom Hauptspeicher. Während HP das nx5000 entweder mit 256 oder 512 MByte Hauptspeicher ausliefert, soll es sich auf bis zu 2 GByte erweiten lassen. Das 15-Zoll-LCD bietet die übliche XGA-Auflösung, also 1.024 x 768 Bildpunkte.

Anzeige
HP Compaq nx5000
HP Compaq nx5000

Bei den Laufwerken verbaut HP je nach Modell Festplatten mit 30 bis 60 GByte Kapazität sowie CD-RW/DVD-ROM-Kombi-Laufwerke oder DVD-Brenner. Das optische Laufwerk steckt dabei im Wechselschacht ("MultiBay") und kann auch bei Bedarf gegen einen Zusatz-Akku oder eine weitere Festplatte oder gegen ein ebenfalls zusätzlich zu erwerbendes Diskettenlaufwerksmodul ausgetauscht werden. Ein Secure-Digital-(SD-)Steckplatz bietet zusätzliche Möglichkeiten zum Speichern und Übertragen von Daten - so wird das nx5000 unterschiedlichsten Anforderungen gerecht.

Mit dem erwähnten optional erhältlichen Zusatzakku soll das nx5000 bis zu 9 Stunden durchhalten, mit dem Standardakku wird ein Centrino-üblicher Wert erreicht. In dem 27,5 x 3,52 - 3,67 x 32,6 cm großen Gerät konnte HP eine Standard-Tastatur und ein Touchpad (linker/rechter Taste) als Mausersatz unterbringen.

Neben dem integrierten 11-Mbps-WLAN-Adapter verfügt das nx5000 auch über eine 10/100-Mbps-Ethernet-Schnittstelle (Broadcom 440x), ein 56K-Modem, USB 2.0, Firewire400 (IEEE 1394), parallele/serielle Schnittstelle, eine Infrarot-Schnittstelle, je einen VGA- und S-Videoausgang, Audioeingang/-ausgang, eine Mikrofonbuchse und einen Docking-Anschluss. Die teureren nx5000-Ausstattungen beinhalten auch Bluetooth.

Das nx5000 kommt entweder mit Windows XP Home oder Professional mit vorinstallierten Druckertreibern für alle HP-Drucker, was die Integration in die bereits vorhandene IT-Infrastruktur von Unternehmen vereinfachen soll. Bei den Modellen mit DVD-Brennern wird auch die Software Sonic RecordNow zum Beschreiben von Daten-CDs und -DVDs, Intervideo WinDVD Creator zum Erstellen digitaler Videos und Intervideo WinDVD zur DVD-Wiedergabe mitgeliefert.

Zu einem Preis ab 1.349,- Euro soll das HP Compaq Business Notebook nx5000 ab sofort im Fachhandel erhältlich sein, es wird auch schon im HP-eigenen Online-Shop in zwei Ausführungen gelistet. Die günstigste nx5000-Variante ist mit 1,4-GHz-CPU, 256 MByte DDR-SDRAM, 30-GByte-Festplatte, CD-RW/DVD-ROM und Windows XP Home ausgestattet.


eye home zur Startseite
noname 25. Mär 2004

Liebe Redaktion, ich bitte um hinzufuegen von Bildern, damit unkreative Mitmenschen wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster
  4. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel