Abo
  • Services:
Anzeige

The Stalin Subway - Als KGB-Offizier im Ego-Shooter (Update)

Titel wird von Buka und den G5 Studios entwickelt

Der Zweite Weltkrieg wurde schon oft als Hintergrundszenario für Ego-Shooter gewählt, für die Jahre kurz danach haben sich aber bisher nur die wenigsten Spieleentwickler interessiert. Das russische Team von Buka versetzt in seinem neuen Programm "The Stalin Subway" den Spieler nun allerdings ins Jahr 1952 - und stülpt ihm auch noch eine KGB-Uniform über.

Screenshot #1
Screenshot #1
Stalin schwingt immer noch das Zepter der Macht in der Sowjetunion, die Stimmung im Land richtet sich aber zunehmend gegen ihn - und immer mehr Untergrundkämpfer planen Anschläge, um den mittlerweile 72 Jahre alten Despoten loszuwerden. Eine geheimnisvolle Waffe, die bei einer der größten öffentlichen Versammlungen der Kommunistischen Partei gezündet werden soll, scheint das vielversprechendste Instrument zu Stalins Beseitigung zu sein. Der KGB-Offizier Gleb Suvorov bekommt allerdings Wind von den Plänen und versucht fortan alles, um sie zu vereiteln - schließlich sollen nicht unzählige Unschuldige bei dem Attentat mit in den Tod gerissen werden.

Anzeige

Screenshot #2
Screenshot #2
In der Rolle von Gleb Suvorov wird der Spieler diverse bekannte Moskauer Schauplätze aufsuchen - unter anderem darf im Kreml, der Universität oder in U-Bahn-Stationen zur Waffe gegriffen werden, aber auch in Geheimlaboren oder gar in Stalins Bunker soll man aktiv werden. Bei der Ausrüstung wollen sich die Entwickler an den authentischen Schießgeräten der 50er-Jahre orientieren, so dass man auf sowjetische Maschinengewehre, Granaten, Flammenwerfer oder aber auch Molotow-Cocktails zurückgreift.

Screenshot #3
Screenshot #3
Zahlreiche kleine Überraschungen sollen für spielerische Abwechslung sorgen - so wird es unter anderem möglich sein, kurzzeitig eine U-Bahn durch die Moskauer Tunnel zu lenken. An Bildmaterial hat Buka bisher nur einige wenige sehr kleine Screenshots veröffentlicht, die leider kaum einen wirklichen Eindruck von der Optik des Titels vermitteln können. Die Veröffentlichung des PC-Spiels ist derzeit für das erste Quartal 2005 geplant.

Update vom 25. März 2004, 12:16 Uhr:
Mittlerweile haben wir von Buka größere Screenshots erhalten, die in die Meldung eingebaut wurden.


eye home zur Startseite
Gunther 10. Sep 2004

"Tatsache ist: Es wird niemals " Freunschaft " zwischen " Juden " und " DEUTSCHEN...

Jakow 26. Apr 2004

Fragt sich ja auch, bei wem sie sich entschuldigen sollten. Ich hoffe doch, dass wir uns...

Jakow 26. Apr 2004

Hallo Bernd, solange das Gerdenen nur an der Menge gemessen wird, sieht es für einige ja...

Bernd Möller 07. Apr 2004

Oh, der Hr. Professor ist unter dieser E-Mail Adresse nicht mehr zu erreichen. Schwätzen...

Bernd Möller 07. Apr 2004

Hallo, Rev......... leider redest du zuviel , genauso wie unsere Politiker! Nicht viele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. CEMA AG, verschiedene Standorte
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel