Abo
  • IT-Karriere:

Splinter Cell Pandora Tomorrow: Multiplayer-Demo ist da

Shadownet-Spione gegen die Argus-Söldner

Die Multiplayer-Demo der PC-Version von Tom Clancy's Splinter Cell Pandora Tomorrow soll am Donnerstag, dem 25. März ab 18.00 Uhr auf der offiziellen Webseite des Spiels erhältlich sein. Die Singleplayer-Demo wurde eine Woche zuvor veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In der Demo treten Spieler aus einer Third-Person-Perspektive gegen Kontrahenten an, die in der First-Person-Ansicht agieren. Spielt man in der Third-Person-Perspektive einen Shadownet-Spion, hat man die Aufgabe, Third Echelons Missionsziele zu erfüllen und feindliches Areal zu infiltrieren. Aus der First-Person-Sicht spielt man einen Argus-Söldner und muss die eindringenden Shadownet-Spione aufspüren und eliminieren.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Multiplayer-Demo von Splinter Cell Pandora Tomorrow beinhaltet den Mount Hospital Level und den Neutralisations-Spielmodus, bei dem Shadownet-Spione gefahrbringende Geräte aufspüren und diese neutralisieren müssen. Es ist die Aufgabe der Söldner, diese Gerätschaften zu beschützen, auch wenn sie dazu die Eindringlinge töten müssen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die vorgegebene Ausrüstung auf Seiten der Spione umfasst Rauchgranaten, EMP-Granaten, Haftkameras und Ton-Emitter. Die Söldner bekommen Splittergranaten, Tazer, Minen und Laserfallen. Die Spiellänge beträgt jeweils 10 Minuten, dazu kommen begrenzte Neustarts (Respawns) für beide Parteien. Es können immer vier Shadownet-Spione und drei Argus-Söldner gegeneinander antreten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 5,99€

Eugen 04. Aug 2004

Ich glaube modem reich nicht für splinter cell pandora tommorow, oder?

Claudius` 04. Apr 2004

jo ich habe genau das selbe prob. ich habe null plan warum das so ist

hansi 27. Mär 2004

also bei mir geht da irgendwas nicht, immer wenn cih nen server joinen will wirts mich...

Down the politics 25. Mär 2004

Also Aufruhr sieht anders aus Down the politics

schusterjunge 25. Mär 2004

jaja, ich schelte mich ja schon selbst. KLATSCH *Aua* WATSCH *Ahhh* Vielleicht sollte...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /