Abo
  • Services:

PayPal-Nutzer aufgepasst! Erneuter E-Mail-Betrugsversuch

Gefälschte E-Mail versucht unvorsichtigen PayPal-Kunden Passwörter abzuluchsen

Einer angeblich von PayPal stammenden E-Mail an die Golem.de-Redaktion lässt sich entnehmen, dass erneut ein breit angelegter Betrugsversuch gegen die Nutzer des Online-Bezahldienstes stattfindet. Die HTML-E-Mail mit gefälschtem Absender und Betreffzeile "Your PayPal account is under review... Please read." gaukelt dem Empfänger eine angeblich nötige Sicherheitsüberprüfung des PayPal-Accounts vor, lockt mit offiziell aussehendem Link, leitet aber auf einen fremden Webserver um - wer hier seine Daten eingibt, ist sein PayPal-Konto und dessen Inhalte vermutlich los.

Artikel veröffentlicht am ,

Betrugs- E-Mail
Betrugs- E-Mail
Die gefälschte PayPal-E-Mail wird als Spam auch an Nicht-PayPal-Kunden versendet. Der Inhalt der Mail suggeriert, dass womöglich Dritte auf das eigene PayPal-Konto zugegriffen haben könnten: "We recently reviewed your account, and suspect that your PayPal account may have been accessed by an unauthorized third party. Protecting the security of your account and of the PayPal network is our primary concern."

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Aus Sicherheitsgründen gebe es deshalb im Moment nur beschränkten Zugriff auf das PayPal-Konto, was jedoch durch Eingabe von Benutzername und Passwort wieder behoben werden könne. Anstatt auf die in der E-Mail gezeigte PayPal-Web-Adresse zu verlinken, geht es allerdings zu der .ORG-Domain http://www.tiest.org/paypal/Verify.htm , wo man dann aufgefordert wird, sämtliche persönlichen und bankbezogenen Daten inkl. Kreditkarten-Nummer, E-Mail-Adresse und Passwort für den PayPal-Dienst anzugeben. Wer hier jetzt auch nach wiederholter Warnung seitens PayPal nicht stutzig wird, der gibt seine kompletten Daten an die Betrüger weiter und darf sich über die negativen Resultate hinterher nicht wundern.

Betrugs- Webseite
Betrugs- Webseite
Dabei weist die Betrugs-E-Mail indirekt sogar selbst darauf hin, dass sie eine Fälschung ist: Für mehr Informationen zum Thema Sicherheit und dem Schutz des eigenen Accounts solle man doch bitte den Links am Fuße jeder PayPal-Webseite folgen. Dort steht dann auch zu lesen: "Teilen Sie niemandem Ihr PayPal-Passwort mit: PayPal-Mitarbeiter fragen Sie nie nach Ihrem Passwort." und "In echten E-Mails von PayPal werden Sie mit Vor- und Nachnamen oder dem Firmennamen angesprochen, der Ihrem PayPal-Konto zugeordnet ist." Die Betrugs-E-Mail beginnt übrigens mit den Worten "Dear PayPal User", ist also schon an der ersten Zeile als Betrugsversuch zu entlarven.

In vergangenen Monaten gab es neben E-Mail-Betrugsversuchen gar schon mehrere speziell auf PayPal-Kunden abzielende Würmer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

Simon 25. Aug 2004

Wer solche Formulare zugesendet bekommt und Sie auch noch öffnet und oder Ausfüllt ist...

michele 12. Jul 2004

was soll ich tun ich habe ein offenes Konto bei andale und die lassen mich diese nicht...

Grosses S 25. Mär 2004

Das finde ich aber bedauerlich für Linux-Nutzer, dass sie keine Web-Formulare ausfülle...

Ylka... 25. Mär 2004

Ich habe genug Kohle da kann mich so ein kleiner Betrug nicht unterkriegen...

Gekränkter Pinguin 24. Mär 2004

...jetzt habt ihr ihn kaputt gemacht !


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /