Abo
  • Services:

Kahle v. Ashcroft: Archive rütteln am US-Urheberrecht

Bedingungsloses Urheberrecht soll gegen die US-Verfassung verstoßen

Das Stanford Center for Internet and Society (CIS) klagt im Namen des Internet Archive und des Prelinger Archive gegen die verlängerten Fristen für Urheberschutzrechte in den USA. Die Kläger wollen damit eine grundlegende Änderung des "bedingungslosen" Urheberrechts erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht des CIS ist der Berne Convention Implementation Act (BCIA) verfassungswidrig und verstößt gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung. Zudem würden der BCIA und der Copyright Term Extension Act (CTEA) für Werke, die nach dem 1. Januar 1964 und vor dem 1. Januar 1978 veröffentlicht wurden, einen "effektiven dauerhaften" Schutz bieten. Dies wiederum widerspreche ebenfalls der US-Verfassung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das neue Verfahren Kahle v. Ashcroft, benannt nach dem Chairman des Internet Archive, Brewster Kahle, unterscheidet sich dabei vom Verfahren "Eldred v. Ashcroft", das elementare Bedeutung für das US-Urheberrecht hat. In dem Verfahren hatte der US-Supreme-Court im Jahr 2003 entschieden, dass der Copyright Term Extension Act (CTEA), der den Schutz der Urheberrechte für bestehende und künftige Werke um 20 Jahre verlängert, nicht gegen die US-Verfassung verstößt.

Während sich Eldred in erster Linie auf die Verfassungswidrigkeit des CTEA durch die Verlängerung des Urheberrechts konzentrierte, will man sich im neuen Verfahren "Kahle v. Ashcroft" vor allem auf die verfassungsrechtlichen Probleme konzentrieren, die der Wechsel von einem bedingten zu einem bedingunglosen Urheberrecht mit sich bringt. Hatte die USA früher ein bedingtes Urheberrecht, in dem Urheber ihre Rechte anmelden und registrieren mussten, gilt seit 1976 ein bedingungsloses Urheberrecht, bei dem alle schöpferischen Werke automatisch Urheberrechtsschutz genießen.

Auch wenn die meisten Werke kaum von kommerziellem Interesse sind, unterliegen sie doch dem Urheberrecht, was es Archiven wie denen der Kläger nicht erlaubt, diese Werke zu archivieren. Unter dem alten Urheberrechtssystem hingegen wären diese Werke wohl kaum registriert worden und hätten so archiviert und zur Verfügung gestellt werden können.

Mit ihrer Klage wollen Kahle und Prelinger nun erreichen, dass das System eines bedingungslosen Urheberrechts als verfassungswidrig eingestuft wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Der Kaiser! 06. Okt 2009

ich finde es furchtbar, das du immer zu allem eine eigene Meinung haben musst, ohne eine...

Executor17361 25. Mär 2004

es hat sehr wohl mit DRM zutun und "bedingungslos" heist "ohne jede bedingung" das hir...

tiiim 25. Mär 2004

Ach Exe, ich finde es furchtbar, das du immer zu allem ein Kommentar abgeben musst, ohne...

Executor17361 24. Mär 2004

nicht wirklich hir in D ist das urheberrechtsgesetz nicht "bedingungslos". hir in D ist...

tiiim 24. Mär 2004

Lieber Exe, in Deutschland haben wir das bedingslose Urheberrecht schon immer. Jedes Werk...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /