• IT-Karriere:
  • Services:

Novell will KDE und GNOME vereinen

Einheitlicher Desktop soll das Beste aus beiden Welten zusammenbringen

Novell will einen Linux-Desktop entwickeln, der das Beste aus KDE und GNOME vereint, berichtet eWeek unter Berufung auf Novell-Chef Jack Messman. Nach der Übernahme von Suse und Ximian verfügt Novell über die treibenden Unternehmen hinter den beiden Desktops.

Artikel veröffentlicht am ,

Da Kunden nach einem einheitlichen Interface verlangen, werde man ein neues, einheitliches System entwickeln, so Messman gegenüber eWeek. Das bedeute aber nicht, dass beide Systeme miteinander vereint werden sollen, so Chris Schlager, Vice President im Bereich Forschung und Entwicklung bei Suse. Man könne die Systeme zwar technisch nicht kombinieren, aber das Beste aus beiden in ein einheitliches Interface überführen.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf, Hamburg
  2. Gutex GmbH, Gutenburg

Die Entwicklung läuft dabei unter der Federführung von Suse, denn auch die Desktop-Entwickler von Ximian sollen künftig unter dem organisatorischen Dach von Suse arbeiten. Probleme zwischen den Entwicklern der beiden konkurrierenden Systeme befürchtet Schlager nicht, es seien mehr die Anhänger, die darum kämpfen, welcher Desktop der bessere ist, nicht die Entwickler.

Erste Ergebnisse sollen bereits in der übernächsten Version von Suse Linux, die für Ende 2004 geplant ist, zu sehen sein. Die nächste Version von Suse Linux, 9.1, erscheint am 23. April. Novell schwebt dabei offenbar ein System wie Suns Java Desktop System (JDS) vor, eine speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen ausgerichtete Desktop-Linux-Distribution. Im Gegensatz zu Sun verfügt Novell mit Suse Linux aber über eine eigene Linux-Distribution, auf der im Übrigen auch Suns JDS aufsetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 89,99€ (Release: 17. Juli)
  2. (-70%) 17,99€

foobarbaz 05. Aug 2007

Wo ist dieser granatenstarke Desktop nun? Sind ja 3 Jahre vergangen...

Urian 25. Aug 2004

Suse wer will schon Suse. Da bleib ich lieber bei Kanotix.

Die Zahl nach 5 24. Mär 2004

Was soll's? Dann gibt's halt ein weiteres Desktop Environment...

Die Zahl nach 5 24. Mär 2004

Was bringt mir denn eine Installationsroutine, die versucht eine Software zu...

Fitz 24. Mär 2004

Blick in die Zukunft: Das tun die solang bis es denen auch so geht, wie es Corel damals...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
    •  /