Abo
  • Services:

Hitachi bringt Plasma-Display mit 55-Zoll-Diagonale

Displays werden immer größer

Wer sich für großflächige Plasma-Displays interessiert, wird mit ausreichend gefülltem Geldbeutel bald über 140 cm Wandfläche bedecken können: Hitachi erweitert seine H3-Plasma-Produktreihe um einen 55- und 37-Zoll-Plasma-Fernseher sowie den 55-Zoll-Plasmamonitor, der im Gegensatz zu den beiden anderen Geräten keinen TV-Tuner enthält.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Mai 2004 sollen die bisher in den Formaten 32 und 42 Zoll verfügbaren Plasma-Fernseher auch mit 37 und 55 Zoll erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Das Modell mit 55-Zoll-Diagonale ist in verschiedenen Ausstattungen erhältlich: Für die Nutzung als Fernsehgerät unterstützt eine zusätzliche Tuner-Card, die in das Video-Board integriert wird, PAL- und SECAM-Videosignale. Alle Panels sind mit einem VGA-Anschluss oder einem Video-Board, mit 2x Composite-Video-, 2x Component- und Scart-Anschlüssen ausgestattet.

Das Panel ist mit schwenkbarem Fuß oder mit einer Halterung für die Wandmontage erhältlich. Bei den Lautsprechern mit 24 Watt Ausgangsleistung und TruBass-Matrix-Surround-Sound hat man die Wahl zwischen der Montage am Panel oder freie Positionierung im Raum. Der 37PD5100 soll 4.199,- Euro kosten, der 55PD5100 schlägt mit 8.999,- Euro zu Buche und der 55PMA550E liegt bei 8.200,- Euro.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

:-) 31. Mär 2004

Bei der Größe kann man ja fast schon "normale" Blitzröhren einbauen :-)

:-) 31. Mär 2004

...nein sicher nicht, weil auch niemand die Fläche eines Bildschirms angibt, sondern...

Loddi 24. Mär 2004

Bildschirm diagonale, Du Hirni :D stell Dich doc hnet so dumm an, oder hat dir einer...

Peter 24. Mär 2004

seit wann misst man eine Fläche in cm?


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /