• IT-Karriere:
  • Services:

Hitachi bringt Plasma-Display mit 55-Zoll-Diagonale

Displays werden immer größer

Wer sich für großflächige Plasma-Displays interessiert, wird mit ausreichend gefülltem Geldbeutel bald über 140 cm Wandfläche bedecken können: Hitachi erweitert seine H3-Plasma-Produktreihe um einen 55- und 37-Zoll-Plasma-Fernseher sowie den 55-Zoll-Plasmamonitor, der im Gegensatz zu den beiden anderen Geräten keinen TV-Tuner enthält.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Mai 2004 sollen die bisher in den Formaten 32 und 42 Zoll verfügbaren Plasma-Fernseher auch mit 37 und 55 Zoll erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Das Modell mit 55-Zoll-Diagonale ist in verschiedenen Ausstattungen erhältlich: Für die Nutzung als Fernsehgerät unterstützt eine zusätzliche Tuner-Card, die in das Video-Board integriert wird, PAL- und SECAM-Videosignale. Alle Panels sind mit einem VGA-Anschluss oder einem Video-Board, mit 2x Composite-Video-, 2x Component- und Scart-Anschlüssen ausgestattet.

Das Panel ist mit schwenkbarem Fuß oder mit einer Halterung für die Wandmontage erhältlich. Bei den Lautsprechern mit 24 Watt Ausgangsleistung und TruBass-Matrix-Surround-Sound hat man die Wahl zwischen der Montage am Panel oder freie Positionierung im Raum. Der 37PD5100 soll 4.199,- Euro kosten, der 55PD5100 schlägt mit 8.999,- Euro zu Buche und der 55PMA550E liegt bei 8.200,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 1,99€
  4. (-62%) 7,50€

:-) 31. Mär 2004

Bei der Größe kann man ja fast schon "normale" Blitzröhren einbauen :-)

:-) 31. Mär 2004

...nein sicher nicht, weil auch niemand die Fläche eines Bildschirms angibt, sondern...

Loddi 24. Mär 2004

Bildschirm diagonale, Du Hirni :D stell Dich doc hnet so dumm an, oder hat dir einer...

Peter 24. Mär 2004

seit wann misst man eine Fläche in cm?


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /