• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia will Spiele-Entwicklung für Handys beschleunigen

Entwickler-Programm für Handheld-Applikationen vorgestellt

Nvidia will die Entwicklung von hardwarebeschleunigter 3D-Software für Handys und andere mit GoForce-Mobilgrafikchip ausgestattete mobilen Endgeräte vereinfachen. Im Rahmen des anlässlich der Games Developers Conference (GDC) 2004 vorgestellten entsprechenden Entwicklerprogramms wurde neben der noch eingeschränkten Verfügbarkeit des Handheld Software Development Kits (SDK) auch eine Unterstützung der Symbian-Plattform verkündet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Spiele-Entwicklern und Middleware-Anbietern will Nvidia - wie auch im Desktop-Grafikchip-Bereich - eng zusammenarbeiten, um die Verbreitung von 3D-Inhalten auf verschiedene Handy-Plattformen auszudehnen. Das Handheld SDK beinhaltet unter anderem Code-Beispiele etwa zu grundlegendem Rendering, Multitexturen sowie atmosphärischen Effekten. Außerdem enthält es ein Custom Framework für Handheld-Entwicklung in Microsoft Visual Studio .NET.

Stellenmarkt
  1. über LAB & Company Düsseldorf GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Im Rahmen des Handheld-Entwickler-Programms will Nvidia Teilnehmern Zugang zu Bibliotheken gewähren, einschließlich der Treiber-Bibliothek OpenGL ES, der Fixed-Point-Math-Bibliothek und der Nvidia-Texture-Loading-Bibliothek. Den zur Verfügung gestellten Quellcode können teilnehmende Entwickler für ihre Projekte nutzen. Derzeit wird das Handheld SDK nur auf der GDC im kalifornischen San Jose verteilt, es soll jedoch später auch unter developer.nvidia.com zu haben sein.

Neben Hilfestellung zur Produktion von Handy-Spielen oder -Anwendungen will Nvidia Programmierern die Teilnahme an Ausschreibungen für Entwicklungsprojekte auf Nvidia-basierten Handys erleichtern.

Um auf möglichst vielen Mobiltelefon-Plattformen dabei zu sein, ist Nvidia nun auch zum "Symbian Platinum Partner" geworden. Der Grafikchiphersteller will sich also um den wachsenden Markt der SymbianOS-basierten Smartphones bemühen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 16,99€

Tut hier nix... 24. Mär 2004

Oder mir Rucksack-Pack für die Batterien.

Roliboli 24. Mär 2004

Dich kochen Dir die Eier....

drake 24. Mär 2004

Nein! Wasserkühlung mit dickem Radiator!! ;o)

der populist 23. Mär 2004

"Handys" mit dicken Lüftern und 12V Netzteilanschluß?


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
    Elektroautos
    Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

    Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

      •  /