Abo
  • IT-Karriere:

4G Access Cube: WLAN-Würfel organisieren sich selbst

Drahtlose Netze auch ohne drahtgebundene Infrastruktur

Das Hamburger Unternehmen 4G-Systems zeigt auf der CeBIT mit dem 4G Access Cube eine "Multi Point to Multi Point"-Lösung für WLAN-Netze. Mit den kleinen WLAN-Würfeln sollen sich großflächige drahtlose Netzwerke ohne kostenintensive Infrastrukturmaßnahmen realisieren lassen, denn die Würfel vernetzen sich auch untereinander drahtlos per WLAN.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem einzelnen Access Cube soll sich ein Bereich von bis zu 120 m Durchmesser schnell und ohne bauliche Maßnahmen abdecken lassen. Im Freien sollen mit speziellen Rundantennen mit großem Öffnungswinkel Reichweiten von 350 m möglich sein. Mittels Richtantennen lassen sich aber auch Distanzen von bis zu 5 km überbrücken.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

4G Access Cube
4G Access Cube
Mehrere 4G Access Cubes, die sich automatisch selbst organisieren, bilden flexible großflächige Netzwerke, die so genannte 4G Access Zone. Mit bis zu vier Wireless-LAN-Schnittstellen sollen pro 4G Access Cube flexible Übertragungsraten von bis zu 216 MBit/s erreicht werden. Dabei werden die Standards IEEE 802.11a, 802.11b und 802.11g unterstützt, aber auch auf künftige Standards sollen die Würfel vorbereitet sein. Auch IPSEC und VPN können verwendet werden.

Die 4G Access Cubes ermöglichen so einen echten kabellosen Betrieb von Wireless LAN Hotspots ohne die Notwendigkeit kabelgebundener Ethernet-Verbindungen. Auch automatisierte "On-Air Software-Upgrades" sind möglich, um auf zukünftige Anwendungen und Sicherheitsstandards vorbereitet zu sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 274,00€

Christian Lessing 29. Mär 2004

Hallo Andy, kann es sein, dass wir uns schonmal im Jahre 1992/93 bei IBM getroffen...

TomTom 26. Mär 2004

Hallo Joachim - die preise hatte ich auch gehört - Gerät nimmt lt. prospekt max 4watt...

Dr. Meisener 26. Mär 2004

Ich war bei 4G auf dem Stand - Einzelpreis ca. mitte 400 euro - bei meiner angefragten...

Michelle Konzack 26. Mär 2004

Also ich kann bis jetzt nur mit der Lucent ORINOCO und der Proxim Tsunami MP.11a...

QJS 24. Mär 2004

Angblich 4 Watt. -> http://www.4g-systems.biz/support/AccessCubeD.pdf War der Preis oben...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /