Abo
  • Services:

Archos AV500 - PDA, Videorekorder und Abspielgerät in einem

AV400-Nachfolger kann mehr als nur aufnehmen und wiedergeben

Bereits im Vorfeld der CeBIT 2004 erwähnte Archos die Entwicklung eines mobilen MPEG-2-Videorekorders und Medien-Abspielgeräts namens AV500. Wie Archos auf der Messe mitteilte, ist der AV500 jedoch weit mehr als das, da das Gerät zusätzlich PDA-Funktionen mit sich bringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das PDA-große Gerät beherbergt je nach Modell eine 20- oder eine 40-GByte-Festplatte, kann mittels speziellem TV-Steckmodul in einen MPEG-2-Digitalvideorekorder (VGA oder D1-Auflösung, max. 704 x 480 Bildpunkte bei 30 Bildern/s) inkl. elektronischer Fernsehzeitung verwandelt werden und bis zu 160 Stunden Video aufnehmen können. Allerdings geht Archos bei diesem Wert sicher nur von der minimalen Qualitätsstufe aus, da MPEG-2-Streams in hoher Qualität deutlich mehr Platz verbrauchen.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Fidelity Information Services GmbH, München

Als PDA sollen die Geräte der Archos-AV500-Serie Standardanwendungen wie E-Mail, Kalender, Notizbuch, Taschenrechner sowie einen Internet-Browser bieten. Ob auch eigene Anwendungen in das Gerät installiert werden können, wurde nicht angegeben, es ist jedoch zu bezweifeln. Archos zufolge biete der AV500 genügend Speicherkapazität, um alle wichtigen Daten zu speichern, von E-Mails, Text-Dokumenten und Powerpoint-Präsentationen bis hin zu Fernsehsendungen, Spielfilmen, persönlichen Videos, Fotos und Musikstücken. Um mit dem Gerät selbst ins Internet zu gelangen, will Archos Erweiterungskarten für Ethernet, WLAN, Bluetooth, Modem und GSM anbieten.

Für PCs mit der Windows XP Media Center Edition interessant sein dürfte die Synchronisationsmöglichkeit mit dem Windows Media Player sowie die Wiedergabe von WMA-Audiodaten und WMV9-Videodaten auf dem Archos AV500. Dazu wird auch Microsofts digitale Rechteverwaltung unterstützt, so dass Bezahl-Inhalte auch im Gerät geschützt sind.

Ausgeliefert werden soll das noch im Prototypen-Stadium befindliche Produkt gegen Ende 2004, vor der CeBIT 2004 sprach Archos noch vorsichtig vom Frühjahr 2005. Ein Preis wurde noch nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

moviecut 19. Jul 2004

also ich bin mit der soundqualität sehr zufrieden!! kann dir dieses review nur ans herz...

MarcTale 27. Apr 2004

Hey Hardy, die Audioquali ist ok. Ist nicht der Mega-Sound, aber für mich reichte es. EQ...

Hardy 27. Apr 2004

Hi Marc. Kannste mal ne Aussage zur Audioqualität machen? Ich finde nirgends im Netz...

Immer nur Meckern 23. Mär 2004

"Dazu wird auch Microsofts digitale Rechteverwaltung unterstützt, so dass Bezahl-Inhalte...

Johannes 23. Mär 2004

Hm, kenne ich eher umgekehrt bei der Firma. Preislich sehr attraktiv und Technik...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /