Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung zeigt WindowsCE-PDA Nexio auf der CeBIT 2004

Nexio mit WindowsCE .NET, WLAN, CF-Card II und normalem USB-Anschluss

Auf der CeBIT 2004 in Hannover präsentiert Samsung den mit WindowsCE .NET bestückten PDA Nexio in zwei Ausführungen. Während eine Version mit einer Mini-Tastatur bestückt ist, kommt die andere Ausführung ohne diese aus. Die Nexio-Modelle sind mit WLAN gemäß 802.11b, CF-Card-Steckplatz sowie einem Farbdisplay mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln ausgestattet.

Samsung Nexio
Samsung Nexio
Der Nexio besitzt einen Intel-XScale-Prozessor vom Typ PXA255 mit einer Taktrate von 400 MHz, 128 MByte RAM und ein Flash-ROM mit 64 MByte, worin das Betriebssystem untergebracht ist. Über die WLAN-Funktion gemäß 802.11b kann man drahtlos auf entsprechende Netzwerke zugreifen. Per CF-Card-Steckplatz vom Typ II lassen sich zahlreiche Erweiterungen mit dem Nexio nutzen, wobei per Zubehör auch die Nutzung von PCMCIA-Karten möglich ist. Eine andere Erweiterungsmöglichkeit stellt die Standard-USB-Schnittstelle dar: So war auf Modellen auf der CeBIT 2004 etwa eine vollwertige Notebook-Tastatur oder eine Maus an den Nexio angeschlossen worden.

Anzeige

Das 154 x 91 x 13,4 mm wird in der Basis-Version ohne ansteckbare Mini-Tastatur ausgeliefert; die dann erst bei dem preislich höher angesiedelten Modell dabei ist. Die Mini-Tastatur dient zugleich als Display-Schutz, da der Aufbau dem eines Notebooks ähnelt. Wenn man sich für das Modell ohne Tastatur entscheidet, sorgt eine Klappe für den Display-Schutz. Das verwendete TFT-Display stellt maximal 65.536 Farben dar und erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Als Weiteres sind Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon vorgesehen.

Samsung Nexio
Samsung Nexio
Auf Grund der im Vergleich zu normalen PDAs hohen Display-Auflösung sollen sich etwa Webseiten besonders komfortabel begutachten lassen, da horizontales Scrollen entfällt. Im Nexio setzt Samsung auf WindowsCE .NET, das mit abgespeckten Versionen vom Internet Explorer, von Word, Excel und PowerPoint ausgerüstet ist. Natürlich liegen auch PIM-Applikationen zur Verwaltung von Terminen, Adressen, Aufgaben und Merkzetteln bei. Über den Pocket Windows Media Player lassen sich etwa MP3-Dateien auf dem mobilen Gerät abspielen.

Das 240 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung etwa 5,5 Stunden mit einer Akkuladung am Stück durchhalten. Wird die WLAN-Funktion aktiviert, verringert sich die kontinuierliche Laufzeit entsprechend auf rund 3 Stunden. Samsung bietet als Zubehör stärkere Akkus an, um die Akkulaufzeiten bei Bedarf erweitern zu können.

Samsung zeigt die Nexio-Gerät in Halle 21 am Stand B41 auf der CeBIT 2004. Vorerst ist nicht geplant, die Geräte auch auf dem deutschen Markt anzubieten. Allerdings berichtete der Produktentwickler gegenüber Golem.de, dass viele Kundenwünsche an ihn herangetragen wurden, das Gerät auch auf dem deutschen Markt anzubieten.


eye home zur Startseite
hebe 23. Mär 2004

Das Ding ist ja sooooo neu. Wurde als NEXIO 160 schon letztes, nein, ich glaube sogar...

Mr.Bienli 23. Mär 2004

Schön das Samsung uns die Nase wieder gehörig langmacht... Danke



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  2. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  3. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  4. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  5. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  6. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  7. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  8. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  9. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  10. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    generalsolo | 12:35

  2. Re: FALSCH = Re: Versichertenstammdatenmanagement

    bombinho | 12:27

  3. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    franky273 | 12:23

  4. Re: Arme Selbsständige...

    bombinho | 12:21

  5. Re: Knight Rider 2000

    Ovaron | 12:14


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel