Abo
  • Services:

CCCebit: Standbesuch bei Vitronic

CCC warnt vor automatisierter Kennzeichenerfassung

Wie in jedem Jahr will der Chaos Computer Club (CCC) auch in diesem Jahr einem Unternehmen auf der CeBIT einen ganz besonderen Standbesuch abstatten. Diesmal will man sich am Dienstag, dem 23. März 2004 um 15 Uhr gemeinschaftlich den Stand der Firma Vitronic ansehen, die Systeme zur automatischen Erkennung von Autokennzeichen anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vitronic bietet eine optische Erfassungstechnik an, die automatisch vorbeifahrende Fahrzeuge erfassen und ihre Kennzeichen auslesen kann, um diese Daten zur Speicherung und weiteren Verwendung mit Ort- und Zeitangaben weiterzugeben. Die Technik ist bereits in den 300 Erfassungsbrücken des Mautsystems von Toll Collect vorinstalliert.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

An diesen Stellen werden bereits alle Kfz-Zeichen erkannt und die Lkw-Daten herausgesucht; die Daten der Pkws werden nicht weiterverarbeitet, heißt es von Seiten der Betreiber. "Dennoch sind hier die Grundlagen geschaffen worden für eine umfassende Bewegungsdatenerfassung. Die Technik liegt schon bereit", warnt der CCC.

Neu an dem Erfassungssystem von Vitronic sei vor allem der Automatismus. Nicht mehr Menschen beobachten die Monitore, sondern Maschinen. Diese Maschinen sind so leistungsfähig, sämtliche Daten auszuwerten und somit alle Vorgänge vor den Kameras zu verarbeiten. Der Einzelfall der Beobachtung werde so zum Regelfall.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /