Abo
  • Services:

palmOne macht mehr Umsatz

Mehr als 25 Millionen Palm-PDAs weltweit verkauft

PalmOne hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004 242,5 Millionen US-Dollar umgesetzt, das entspricht einem Zuwachs von 22,6 Prozent gegenüber den 197,9 Millionen US-Dollar im dritten Quartal des vergangenen Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das dritte Quartal 2004 beträgt 0,6 Millionen US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 24,7 Millionen US-Dollar für das dritte Quartal 2003. Darin sind allerdings keine Aufwendungen für Ausgleichszahlungen, Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte, Kosten zur Firmenumstrukturierung sowie Verluste eingestellter Geschäftsbereiche berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)

Nach GAAP-Richtlinien beträgt der Nettoverlust für das dritte Quartal 2004 9,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,20 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 172,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2003. Darin sind 4,5 Millionen US-Dollar für Aufwendungen zur Firmenumstrukturierung sowie 5,4 Millionen US-Dollar Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte und aktienbasierte Ausgleichszahlungen enthalten.

"Im zurückliegenden Quartal haben wir unsere marktführende Position im Handheld-Bereich weiter gestärkt sowie eine hohe Nachfrage nach unserem Treo Smartphone verzeichnet", so Todd Bradley, President und Chief Executive Officer von palmOne. "Die guten Ergebnisse zeigen eindeutig, dass unsere Strategie, ein breites Produktportfolio im Handheld-Bereich - gekoppelt mit starkem Wachstum im Wireless-Produktsegment - anzubieten, aufgeht. Unsere Prognosen stimmen uns sehr positiv."

Während des Quartals hat palmOne 938.000 Handhelds und Kommunikationslösungen verkauft, die Zahl der insgesamt weltweit abgesetzten palmOne-Handhelds steigt damit auf 25,3 Millionen.

PalmSource meldet unterdessen einen Umsatzrückgang auf 21,6 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2004 gegenüber 26,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2003. Der Nettogewinn nach GAAP lag bei 0,7 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /