Abo
  • Services:

palmOne macht mehr Umsatz

Mehr als 25 Millionen Palm-PDAs weltweit verkauft

PalmOne hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004 242,5 Millionen US-Dollar umgesetzt, das entspricht einem Zuwachs von 22,6 Prozent gegenüber den 197,9 Millionen US-Dollar im dritten Quartal des vergangenen Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das dritte Quartal 2004 beträgt 0,6 Millionen US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 24,7 Millionen US-Dollar für das dritte Quartal 2003. Darin sind allerdings keine Aufwendungen für Ausgleichszahlungen, Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte, Kosten zur Firmenumstrukturierung sowie Verluste eingestellter Geschäftsbereiche berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. Ipsos GmbH, Nürnberg
  2. persona service AG & Co. KG, Lüdenscheid bei Dortmund

Nach GAAP-Richtlinien beträgt der Nettoverlust für das dritte Quartal 2004 9,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,20 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 172,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2003. Darin sind 4,5 Millionen US-Dollar für Aufwendungen zur Firmenumstrukturierung sowie 5,4 Millionen US-Dollar Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte und aktienbasierte Ausgleichszahlungen enthalten.

"Im zurückliegenden Quartal haben wir unsere marktführende Position im Handheld-Bereich weiter gestärkt sowie eine hohe Nachfrage nach unserem Treo Smartphone verzeichnet", so Todd Bradley, President und Chief Executive Officer von palmOne. "Die guten Ergebnisse zeigen eindeutig, dass unsere Strategie, ein breites Produktportfolio im Handheld-Bereich - gekoppelt mit starkem Wachstum im Wireless-Produktsegment - anzubieten, aufgeht. Unsere Prognosen stimmen uns sehr positiv."

Während des Quartals hat palmOne 938.000 Handhelds und Kommunikationslösungen verkauft, die Zahl der insgesamt weltweit abgesetzten palmOne-Handhelds steigt damit auf 25,3 Millionen.

PalmSource meldet unterdessen einen Umsatzrückgang auf 21,6 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2004 gegenüber 26,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2003. Der Nettogewinn nach GAAP lag bei 0,7 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /