Abo
  • IT-Karriere:

Samsung mit neuen Einsteiger-Digitalkameras

Konzipiert für Einsteiger

Die neue Samsung-Digitalkamera-Modellreihe, bestehend aus den Modellen Digimax 401, Digimax 301 und Digimax 202 mit Auflösungen von 4.0, 3.14 und 2.0 Megapixel, wurde speziell für Einsteiger und Anwender entwickelt, die preiswert in die Digitalfotografie einsteigen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen Einsteigerkameras messen 98 x 38 x 51 Millimeter und unterscheiden sich hauptsächlich auf Grund ihrer CCDs und den Zoom-Möglichkeiten - ein optisches Zoom besitzt allerdings keine von ihnen. Die Digimax 401 verfügt über ein 4x digitales Zoom, während die Digimax 301 mit einem 3x-Digitalzoom ausgestattet ist. Mit 4 bzw. 3,14 Megapixel liefern beide Kameras etwas unterschiedlich aufgelöste Bilder.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  2. KION Group IT, Hamburg

Die Brennweite des Objektivs der 301 liegt bei 33 mm (umgerechnet auf KB) bei F3.5 bis F8.0, während die 202 eine Brennweite von 44 mm aufweist. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 1/4 und 1/1.000 Sekunde. Rückwärtig ist ein 1,6-Zoll-TFT-Farb-LCD mit 85.000 Pixeln angebracht.

Sie werden mit zwei AA-Batterien oder Akkus betrieben und ermöglichen es den Anwendern auch, Sprachmemos zu den Bildern aufzuzeichnen sowie Videoclips mit 20 Bildern pro Sekunde samt Ton aufzunehmen. Die Länge wird dabei nur durch die Kapazität der eingesetzten Speicherkarte begrenzt. Beide Kameras verfügen über verschiedene Blitzmodi einschließlich Automatik-Blitz, Rote-Augen-Reduzierung, Slow-Sync, Aufhellblitz und Blitzabschaltung. Außerdem kann der Fotograf bei den Modellen 401 und 301 zwischen den Modi Normal, S/W und Sepia wählen.

Alle Samsung-Digimax-Kameras werden mit Mass Storage Driver, MGI PhotoSuite und Digimax-Viewer-Software-Programmen ausgeliefert. Sie weisen einen internen Speicher von 16 MByte auf (bis auf die 202 mit 8 MByte) und sind mit einem SD-Card-Slot ausgestattet. Dazu kommt ein USB-Anschluss. Die Kameras wiegen ohne Batterien rund 140 Gramm.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /