Abo
  • Services:

DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70,- Euro

Yakumo DVD Master DX4 soll ab Sommer 2004 ausgeliefert werden

Nachdem Yakumo im Herbst 2003 mit dem "DVD Master XL 2" seinen ersten DVD-Player zum Kampfpreis von rund 50,- Euro einführte, wurde auf der CeBIT 2004 nun mit dem "DVD Master DX4" der zweite DVD-Player unter Yakumo-Marke vorgestellt. Der DVD Master DX4 spielt im Gegensatz zum Vorgänger auch DivX-AVIs ab, zum Einsatz kommt dabei der DivX-Pro-kompatible MediaTek MT1389DE.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DVD Master DX4 soll alle Medien von DVD Video, DVD-R/RW, DVD+R/RW und CD-R/RW schlucken. Er versteht sich auf die Wiedergabe von DVD-Spielfilmen, (S)VideoCDs, Kodak-Picture-CDs/JPEG-CDs, Audio- und MP3-CDs sowie CDs/DVDs mit MPEG-1, MPEG-2 und DivX-AVIs (MPEG 4 ASP, DivX 3.11, 4.0, 5.x inkl. DivX Pro). Ogg Vorbis, WMA und WMV werden nicht unterstützt. Die Firmware lässt sich per CD aktualisieren.

Yakumo DVD Master DX4
Yakumo DVD Master DX4
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Neben einer analogen Videoausgabe per Euro-Scart-Ausgang, per Cinch-Kabel (CVBS) und per S-Video (Y/C) steht am Gerät ein koaxialer digitaler Audioausgang (Dolby Digital AC3, DTS, PCM/RAW) zur Verfügung. Auf analogen Mehrkanal-Sound hat Yakumo verzichtet. Über den Scart-Ausgang (YUV) soll eine Art "Progressive Scan" unterstützt werden. Ein digitaler Videoausgang wird nicht geboten.

Der Yakumo DVD Master DX4 lässt sich über Tasten direkt am Gerät oder seine Fernbedienung und das On-Screen-Display (OSD) bedienen; per Kindersicherung sollen Eltern kontrollieren können, was ihre Sprösslinge zu sehen bekommen. Im Lieferumfang sind neben dem eleganten Gerät ein SCART-Kabel, ein Video- und ein Audiokabel, eine Fernbedienung, Batterien und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Der Yakumo DVD Master DX4 soll ab Juni 2004 für 69,- Euro verkauft werden und wäre damit der bisher preiswerteste DivX-Pro-fähige DVD-Player.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

paolo del bene 11. Jan 2006

awaing for a reply, paolo del bene rglug@yahoo.it

vegaz 15. Dez 2004

dem stimme ich voll und ganz zu. erstes und letztes produkt das ich von hiteker gekauft habe.

ich 04. Apr 2004

ich habe auch den he-940 und der ist einfach scheisse. er stürtzt ab, liest orginale dvds...

zaz 24. Mär 2004

Das müsste man mal ausprobieren. Z.B. könnte man auch probieren, den FOURCC Code von XviD...

chojin 23. Mär 2004

Wie gesagt: Diese "Billig"-Player entstehen mehr oder weniger in Modulbauweise, und sind...


Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /