Abo
  • Services:

Snazzi VideoMaker: DivX-Videos per USB aufnehmen

Hardware-Codec für DivX wird per USB mit Strom versorgt

Auf der CeBIT zeigt die Firma V-One Multimedia aus Singapur mit dem Snazzi VideoMaker ein USB2-Gerät, mit dem sich analoge Videos am PC aufnehmen lassen. Dabei codiert das Gerät den Video-Stream in Hardware in diverse Formate, darunter auch DivX, und schickt nur den so komprimierten Datenstrom über den USB2-Bus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Snazzi VideoMaker wird mit einer Anschluss-Box geliefert, an die sich beliebige analoge Video-Quellen über Cinch-Kabel anschließen lassen. Die Box codiert Videos dann, je nach Wunsch, in die Formate MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 (DivX). Dabei wird eine maximale Capture-Auflösung von 720 x 576 Pixeln bei 25 Bildern (PAL) bzw. 30 Bildern (NTSC) unterstützt. Die Stromversorgung erfolgt über den USB-Bus, so dass kein zusätzliches Netzteil benötigt wird.

Der Snazzi VideoMaker wird mit einem umfangreichen Software-Bündel angeboten, dieses umfasst unter anderem den interVideo WinDVD Creator2, das Snazzi Movie Studio und muvee 3 für einen automatischen Video-Schnitt. Der Preis soll bei knapp 200,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Gurke 25. Mär 2004

Wie, bei Golem wird schon Werbung für Suchmaschinen gemacht ??? Kann man solche Foren...

zoozle.de.vu 24. Mär 2004

http://www.zoozle.de.vu


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /