Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom beantragt neuen 10-Cent-Tarif

Tarifoption "10 Cent" soll 4,22 Euro im Monat kosten

Wie schon im Vorfeld der CeBIT angekündigt hat die Telekom jetzt bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) eine neue Tarifoption beantragt, mit der Kunden für 10 Cent pro Stunde deutschlandweit telefonieren können.

Die neue Tarifoption "10 Cent" gilt für alle analogen T-Net- sowie T-ISDN-Anschlüsse und soll es erlauben, rund um die Uhr an allen Tagen für 10 Cent pro Stunde ins deutsche Festnetz zu telefonieren. Auch eine Kombination mit anderen Tarif-Optionen aus der AktivPlus-Familie ist möglich.

Anzeige

Sollte die Reg TP die Option genehmigen, sollen Kunden diese zu einem monatlichen Aufpreis von 4,22 Euro nutzen können. Gefragt, wie mögliche Flatrate-Angebote für die Sprachtelefonie aussehen können, hatte T-Com-Chef Josef Brauner diese Tarifoption bereits im Vorfeld der CeBIT skizziert.


eye home zur Startseite
DJ 06. Apr 2004

Hallo Hmm ich bleibe lieber bei ACN und telefoniere kostenlos mit meinen Freunden , mehr...

hudeldudel 22. Mär 2004

Nach diesem Beitrag verstehe ich ehrlich gesagt nicht mehr so ganz, warum dann keine...

Mike 22. Mär 2004

Zum einen: zwingt dich jemand, diesen Tarif zu buchen? Nur weil du evtl. keinen Bedarf...

Gerhard 22. Mär 2004

Naja, wenn ich denke daß die durchschnittliche Gesprächslänge in Deutschland bei 2,20...

Ohrhörer 22. Mär 2004

Der "Verschnitt" ist bei Stundentaktung aber ziemlich hoch, oder nicht. "Hallo - ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. ASS-Einrichtungssysteme GmbH, Stockheim / Oberfranken
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. AEB GmbH, Singapur


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: 80km was soll man den damit

    Auspuffanlage | 15:36

  2. Re: Scherz des Tages

    JTR | 15:36

  3. Re: Tankstellen mit standardisierten Akkus

    Tantalus | 15:35

  4. Sehr interessant!

    format | 15:35

  5. Re: Brauchbar?

    L3G0 | 15:35


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel