Abo
  • Services:

GeForceFX-Nachfolger kommt Mitte April 2004

ATIs Konkurrenzprodukt R420 wird fast zeitgleich vorgestellt

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia will seine bisher nur unter dem Modellnamen NV40 bekannten GeForceFX-Nachfolger am 13. April 2004 in San Francisco der Öffentlichkeit vorstellen. Gleichzeitig soll dort "die erste GeForce-LAN-Party" stattfinden, wie einem Nvidia-Newsletter zu entnehmen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Einen Tag später, am 14. April 2004, will Nvidia dann der geladenen Presse seinen GeForceFX-Nachfolger auch in Deutschland vorstellen. Auf der CeBIT 2004 wurden der Chip bzw. dessen Shader-3.0-Effekte von Nvidia laut Grafikkartenherstellern nur hinter verschlossenen Türen einigen ausgewählten Journalisten gezeigt; Golem.de traute man sich den NV40 allem Anschein nach während eines Standtermins nicht zu zeigen.

Auf der CeBIT 2004 war zudem zu hören, dass auch ATI im April 2004 seinen konkurrierenden Top-Grafikchip R420 vorstellen wird. Gezeigt wurde der R420 auf der CeBIT 2004 noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 4,99€
  3. 54,99€
  4. 46,99€

Immo 15. Apr 2004

Klasse Crytec Reaper, schau dir mal die Benchmarks an, dann weisst du was echte Leistung...

Hyper 23. Mär 2004

Tja, Kompetenz ist, was zählt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/45914

Hyper 22. Mär 2004

Geschw. schön und gut, aber bei welcher Qualität? ist die Frage. Bei welchen/wievielen...

Crytec Reaper 22. Mär 2004

noch lauter Hurra schreit als du ! *bin ich nu nein besserer Mensch ? LÖL , Fragen die...

Down the politics 22. Mär 2004

Der beste ist der, der am lautesteten HURRA schreit, also ich. LOL ROFL und nochmal LOL...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /