Abo
  • Services:

Widio: Drahtlose Musikübertragung von Albatron

System sendet Musik auch direkt vom Mainboard aus

Albatron zeigt auf der CeBIT mit "Widio" ein System zur drahtlosen Musikübertragung, das von einer Basisstation Musik auf einen mobilen Empfänger überträgt. Aber auch in Mainboards will Albatron die Sendetechnik integrieren, so dass direkt aus Musiksammlungen auf dem PC heraus Musik auf den drahtlosen Empfänger übertragen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Widio-System basiert auf WLAN nach 802.11g und überträgt die Musik unkomprimiert. Dabei kann zwischen acht Kanälen gewählt werden, so dass innerhalb eines Haushalts mehr als eine Übertragung gleichzeitig möglich ist. Die extrem einfach gehaltenen Empfänger erlauben es dabei, mit einer Scan-Funktion die Sender zu wechseln.

Widio-Empfänger von Albatron
Widio-Empfänger von Albatron
Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Die Basisstation, an die sich über Cinch-Kabel beliebige analoge Audioquellen anschließen lassen, dient dabei zugleich als Ladestation, aber auch ein Netzteil lässt sich direkt an den mobilen Empfänger anschließen. Alternativ will Albatron aber auch Mainboards auf den Markt bringen, auf die ein spezielles Modul zur drahtlosen Musikübertragung integriert ist. Damit lässt sich dann direkt aus dem PC heraus Musik senden. Dabei ist eine Antenne direkt an das Modul angeschlossen, die aus dem PC-Gehäuse herausgeführt werden muss.

Das Widio-System bestehend aus Basisstation und mobilem Empfänger soll für 99,- Euro angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 399€
  3. 119,90€

lazyrabbit002 30. Dez 2008

Mac DVD to iPhone can convert DVD to iPhone on Mac with various practical features,is a...

Der Bär 27. Okt 2008

ja sowas gibt es z.b. von der Firma Linksys incl. eingebauten DVD Player schau mal auf...

stefan 22. Mär 2004

Hab gehört es gibt es gibt auch anderen Systeme, die auch Video übertragen können über...

Horschd 22. Mär 2004

Hmm, mir bleiben hier zu viele Fragen offen: - lässt sich das System in bestehende WLAN...

davediddly 22. Mär 2004

Oder auch wieder nur Vaporware. Abwarten... ;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /