• IT-Karriere:
  • Services:

40-Zoll-LC-Display von Sanyo

LMU-TK40C2 für Präsentationszwecke

Sanyo hat mit dem LMU-TK40C2 ein 40-Zoll-LC-Display vorgestellt, das wie eigentlich alle Geräte dieser Größe für Präsentationszwecke genutzt werden soll. Das Display mit einer Bilddiagonalen von mehr als einem Meter weist eine Helligkeit von 470 Candela pro Quadratmeter auf, das die Nutzung auch bei widrigen Lichtbedingungen ermöglichen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung beträgt 1.280 x 768 Bildpunkte (W-XGA) bei einem Seitenverhältnis von 15:9. Der Kontrastumfang liegt bei 600:1 und die Reaktionszeit bei 14 Millisekunden.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied
  2. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München

Mit einem Blickwinkel von 170 Grad horizontal und vertikal kann der Betrachter fast seitlich neben dem Gerät stehen, ohne Einbußen bei der Bildqualität hinnehmen zu müssen.

Der LMU-TK40C2 ist 8,9 Zentimeter tief und lässt sich horizontal oder vertikal betreiben. Für das Gerät gibt Sanyo eine durchschnittliche Lebensdauer von 50.000 Stunden an.

Das Display besitzt einen DVI-D-Eingang, einen analogen VGA-Eingang sowie einen S-Video- und Komponenten-Eingang für Videosignale. Der Stromverbrauch liegt bei 215 Watt, das Gerät hat eine passive Kühlung.

Der Sanyo LMU-TK40C2 soll ab sofort für 7.540,- Euro zu kaufen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /