Abo
  • Services:
Anzeige

Sponts soll Spam nachhaltig eindämmen

iKu bietet Anti-Spam-Appliance für Unternehmen und Provider an

Die iKu AG bietet mit Sponts/UCE einen Mail-Server an, der Spam besonders effektiv und nachhaltig bekämpfen soll. Wird eine Nachricht als Spam erkannt, wird dem Absender gemeldet, das Zielpostfach existiere nicht, so dass der Spam-Versender die Adresse im Regelfall aus seinem Adressbestand löscht, um Zeit und Bandbreite zu sparen, so der Hersteller.

Auf diese Weise soll sich die Spam-Flut auf den eigenen Mail-Server nachhaltig reduzieren lassen. Je länger die Software aktiviert sei, desto weniger Spam-E-Mails gehen ein und müssen gefiltert werden, so iKU unter Verweis auf die eigenen Erfahrungen mit der Anti-Spam-Lösung.

Anzeige

Sponts wird als "Appliance", also inklusive Hardware, ausgeliefert, wobei zwischen einem Mini ITX und einem 19-Zoll-Gehäuse (1 HE) gewählt werden kann. Auf ausfallträchtige Komponenten wurde dabei verzichtet, so dass sich die Lösung nahezu wartungsfrei einsetzen lassen soll. In der Standard-Ausstattung soll Sponts/UCE pro Tag über 550.000 Mails verarbeiten können. Für Internet Provider hat man zudem eine mandantenfähige Version im Angebot.

Sponts basiert dabei auf einem schlanken Linux-Server und einer in Java programmierten Server-Software. Als Spam-Filter kommt unter anderem die Open-Source-Software Spamassassin zum Einsatz. Alle zur Mailverarbeitung notwendigen Daten - wie z.B. Benutzerdaten und Filterregeln - werden in einer SQL-Datenbank gespeichert.

Das Grundsystem besteht aus einem SMTP-Proxy, der verschiedenen Software-Modulen die jeweils einzelnen Teile einer Mail zuführt und die eingehende Mail an den eigentlichen Mailserver (Backend) per SMTP weiterleitet. Auf diesem Grundsystem setzen die verschiedenen Sponts-Module auf, darunter der Spam-Filter (Sponts/UCE), die unterbrechungsfreie E-Mail-Versorgung (Sponts/UMS), die bei einem Ausfall des Backend-Mail-Servers die E-Mails zwischenspeichert, Sponts/Replay als Ergänzung des Backups und Sponts/Journal zur umfassenden Protokollierung aller ein- und ausgehenden E-Mails.

Sponts wird in verschiedenen Ausbaustufen, je nach Funktionalität und Zahl der Postfächer, ab 1.000 Euro inklusive Hardware für ein Jahr und zehn Postfächer angeboten.


eye home zur Startseite
Kurt Huwig 26. Mär 2004

Es funktioniert auch dort, da die Absendeadresse gar nicht verwendet, sondern direkt auf...

Kurt Huwig 26. Mär 2004

Dann hat der SMTP-Server wahrscheinlich nicht auf SMTP-Ebene eine '550 user unknown...

Wolli 25. Mär 2004

Die Methode von Sponts klingt nach einer plausibelen Strategie, ist aber höchst skeptisch...

:-) 25. Mär 2004

Das was du meinst, ist eine Werbe-Mail. Die kannst du auch bekommen, wenn ein anderer...

:-) 25. Mär 2004

Es kommt auf den Absendertyp an. Manche Firmen generieren Adressen, kommt die mail zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Ingolstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,00€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  2. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    plutoniumsulfat | 01:51

  4. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38

  5. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Dadie | 01:33


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel