Abo
  • Services:

Sponts soll Spam nachhaltig eindämmen

iKu bietet Anti-Spam-Appliance für Unternehmen und Provider an

Die iKu AG bietet mit Sponts/UCE einen Mail-Server an, der Spam besonders effektiv und nachhaltig bekämpfen soll. Wird eine Nachricht als Spam erkannt, wird dem Absender gemeldet, das Zielpostfach existiere nicht, so dass der Spam-Versender die Adresse im Regelfall aus seinem Adressbestand löscht, um Zeit und Bandbreite zu sparen, so der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf diese Weise soll sich die Spam-Flut auf den eigenen Mail-Server nachhaltig reduzieren lassen. Je länger die Software aktiviert sei, desto weniger Spam-E-Mails gehen ein und müssen gefiltert werden, so iKU unter Verweis auf die eigenen Erfahrungen mit der Anti-Spam-Lösung.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Daimler AG, Großraum Stuttgart

Sponts wird als "Appliance", also inklusive Hardware, ausgeliefert, wobei zwischen einem Mini ITX und einem 19-Zoll-Gehäuse (1 HE) gewählt werden kann. Auf ausfallträchtige Komponenten wurde dabei verzichtet, so dass sich die Lösung nahezu wartungsfrei einsetzen lassen soll. In der Standard-Ausstattung soll Sponts/UCE pro Tag über 550.000 Mails verarbeiten können. Für Internet Provider hat man zudem eine mandantenfähige Version im Angebot.

Sponts basiert dabei auf einem schlanken Linux-Server und einer in Java programmierten Server-Software. Als Spam-Filter kommt unter anderem die Open-Source-Software Spamassassin zum Einsatz. Alle zur Mailverarbeitung notwendigen Daten - wie z.B. Benutzerdaten und Filterregeln - werden in einer SQL-Datenbank gespeichert.

Das Grundsystem besteht aus einem SMTP-Proxy, der verschiedenen Software-Modulen die jeweils einzelnen Teile einer Mail zuführt und die eingehende Mail an den eigentlichen Mailserver (Backend) per SMTP weiterleitet. Auf diesem Grundsystem setzen die verschiedenen Sponts-Module auf, darunter der Spam-Filter (Sponts/UCE), die unterbrechungsfreie E-Mail-Versorgung (Sponts/UMS), die bei einem Ausfall des Backend-Mail-Servers die E-Mails zwischenspeichert, Sponts/Replay als Ergänzung des Backups und Sponts/Journal zur umfassenden Protokollierung aller ein- und ausgehenden E-Mails.

Sponts wird in verschiedenen Ausbaustufen, je nach Funktionalität und Zahl der Postfächer, ab 1.000 Euro inklusive Hardware für ein Jahr und zehn Postfächer angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  2. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)

Kurt Huwig 26. Mär 2004

Es funktioniert auch dort, da die Absendeadresse gar nicht verwendet, sondern direkt auf...

Kurt Huwig 26. Mär 2004

Dann hat der SMTP-Server wahrscheinlich nicht auf SMTP-Ebene eine '550 user unknown...

Wolli 25. Mär 2004

Die Methode von Sponts klingt nach einer plausibelen Strategie, ist aber höchst skeptisch...

:-) 25. Mär 2004

Das was du meinst, ist eine Werbe-Mail. Die kannst du auch bekommen, wenn ein anderer...

:-) 25. Mär 2004

Es kommt auf den Absendertyp an. Manche Firmen generieren Adressen, kommt die mail zur...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /