Abo
  • Services:

Logitech: Funkmäuse und -tastaturen für Preisbewusste

Logitech MX510 Performance Optical Mouse mit hoher Abtastrate

Logitech zeigt auf der CeBIT 2004 einen Reigen neuer schnurloser Tastaturen und Mäuse, mit denen das Unternehmen in den Niedrigpreissektor vorstößt. Die kabellose Tastatur-Maus-Kombination Logitech Cordless Desktop Express kostet beispielsweise nur 34,99 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech Cordless Desktop Express
Logitech Cordless Desktop Express

Logitech zeigt darüber hinaus auch zwei weitere neue optische Mäuse: eine extrem hochauflösende Maus sowie ein preiswertes Modell jeweils mit Schnuranbindung. Für Spieler dürfte die Logitech MX510 Performance Optical Mouse mit Merkmalen wie der Oberflächenerfassung mit 5,8 Megapixeln pro Sekunde, einer weiterentwickelten 12-Bit-Kennung und einer Beschleunigung von bis zu 15 g interessant sein, die 44,99 Euro kosten soll.

Logitech MX510 Performance Optical Mouse
Logitech MX510 Performance Optical Mouse
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. CSL Behring GmbH, Marburg

Bei der Entwicklung der MX510 hat Logitech die Formgebung der MX-Serie beibehalten. Neu ist jedoch die blau reflektierende, holografische Beschichtung auf der Oberseite.

Die Logitech Pilot Optical Mouse wird an den PS2- oder USB-Port angeschlossen und soll ab April in den Farben Schwarz/Hochglanzschwarz und Lichtgrau/Silber zum Preis von 19,99 Euro erhältlich sein.

Mit der Logitech Notebook Optical Mouse Plus bringt das Unternehmen eine neue Unterwegs-Maus auf den Markt. Deren extradünnes Kabel wird für den Transport in einer kreisförmigen Aussparung an der Unterseite der Maus aufgewickelt - zudem kann der USB-Stecker an der Mausunterseite eingerastet werden, um auf diese Weise gleichzeitig den optischen Sensor zu schützen. So spart man sich Schnurgewirr beim Transport. Die Logitech Notebook Optical Mouse Plus soll ab Mai 2004 für 21,99 Euro erhältlich sein.

Logitech Notebook Optical Mouse Plus
Logitech Notebook Optical Mouse Plus

Zudem soll die bereits bekannte Logitech Cordless Optical Mouse for Notebooks im Frühjahr 2004 außer wie gehabt in Silber auch in den Farben Rot, Blau und Schwarz verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

peter dudde 23. Mär 2004

mein gerät findet das signal nicht

de'Baer 19. Mär 2004

Die einzigen Trackballs, mit denen man wirklich arbeiten kann, sind doch von Logitech...

et 19. Mär 2004

fürs notebook hab ich schon ne mouse, zu spät für mich. aber die sache mit dem kabel ist...

Dave 19. Mär 2004

also meine logitec funkt-tastatur ist 47cm breit, ist doch auch nicht wirklich größer als...

localhorst 19. Mär 2004

ich hätt ja gern so einen cordless desktop. nur, warum ist da die tastatur immer so...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /