Abo
  • Services:

T-Online bietet Software-VPN als Mietlösung an

directVPN für kleine und mittlere Unternehmen

Für kleine und mittelständische Unternehmen bietet T-Online Business nun einen VPN-Service an, der es ermöglicht, ohne zusätzliche Hardware ein virtuelles privates Netz (VPN) aufzubauen. DirectVPN ist eine rein softwarebasierte Lösung, wodurch die Integration in eine bestehende Netzwerkinfrastruktur leichter möglich sein dürfte als mit zusätzlicher Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Lösung wird als Mietmodell vertrieben - eine 2er-Lizenz kostet 14,95 Euro monatlich, während fünf Lizenzen für 29,95 Euro monatlich zu haben sind. Darüber hinaus gibt es ein 10er-Paket für 49,95 Euro und eine 15er-Packung für 59,95 Euro. Das Produkt directVPN 02 kann 30 Tage kostenlos und unverbindlich getestet werden. Für die Produkte directVPN 05, directVPN 10 und directVPN 15 gilt eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Internetverbindung zwischen den Computern kann über beliebige Technologien (z.B. ISDN, DSL, GPRS, WLAN) und beliebige Internet Service Provider aufgebaut werden. DirectVPN soll auch hinter einem NAT-Router oder einer Standard-Firewall ohne Änderungen der Einstellungen möglich sein.

Die verfügbaren Rechner des VPN werden innerhalb der directVPN-Zugangssoftware grafisch angezeigt; mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Rechner werden die freigegebenen Laufwerke und Dokumente angezeigt.

Die Zugangssoftware unterstützt die Betriebssysteme Windows 98/ SE, Windows NT mit Service Pack 6a, Windows 2000, Windows XP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /