Abo
  • Services:

EU kündigt Maßnahmen gegen Microsoft an

Monti erklärt gütliche Einigung mit Microsoft für gescheitert

EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti hat die Verhandlungen mit Microsoft um eine Einigung für gescheitert erklärt. Eine Einigung mit Microsoft sei nicht möglich gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Monti geht daher davon aus, dass er zusammen mit seinen Kollegen in der EU-Kommission am kommenden Mittwoch, dem 25. März, Maßnahmen gegen Microsoft verabschieden wird. Monti würdigte allerdings den konstruktiven und kooperativen Geist, den Microsoft in den letzten Wochen gezeigt hatte sowie die Professionalität der Microsoft-Mitarbeiter, mit denen er zu tun hatte.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Ulm, Frankfurt (Oder), Wolfsburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Auch wenn man in den Verhandlungen Fortschritte erzielt habe, sei es nicht möglich gewesen, sich auf künftige Auflagen für Microsoft zu einigen. Im Sinne des Wettbewerbs und der Konsumenten will Monti nun einen Präzedenzfall schaffen.

Über die Strafe für Microsoft wurde in den vergangenen Wochen bereits viel spekuliert, Summen von 200 Millionen US-Dollar genannt. Zudem sollen Microsoft in Bezug auf seinen mit Windows gelieferten Media Player Auflagen gemacht werden. Rein rechtlich darf die Kommission eine Strafe von bis zu 10 Prozent des weltweiten Konzernumsatzes verhängen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Tach 23. Mär 2004

Stimmt. Das war ein falscher Fehler von mir. Danke für die Korrektur! :o) Blinde Körner...

Tach 23. Mär 2004

Oooch, das steht doch nu alles in den Akten. M$ ist verurteilt und statt der Aufteilung...

Ozzy 23. Mär 2004

Ne, 497 Mio Euro !!! Wieder ein Mann, der in die Geschichte eingehen will : Zitat...

Ozzy 23. Mär 2004

Inwieweit angepasst ?

Tach 23. Mär 2004

42


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
      Ryzen 5 2600X im Test
      AMDs Desktop-Allrounder

      Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
      2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
      3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

        •  /