Abo
  • Services:

Großrazzia gegen Film- und Spiele-Raubkopierer erfolgreich

Fast 800 Objekte durchsucht, mehrere Festnahmen

Von Ermittlungsergebnissen der GVU ausgehend hat am 16. und 18. März 2004 die bislang weltweit umfangreichste Durchsuchungsaktion auf Grund von Urheberrechtsverletzungen im Bereich Film- und Entertainment-Software stattgefunden. Es wurden fast 800 Wohnungen, Firmenräume und Rechenzentren im Raum München, Frankfurt/Main, Bremen, Köln und im Ruhrgebiet durchsucht. Es kam zu mehreren Verhaftungen. Der Schaden aufgrund der Raubkopierertätigkeiten für die Rechteinhaber wird auf einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag geschätzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als zweijährige private Ermittlungen der GVU erbrachten detaillierte Erkenntnisse und Beweismittel, so der Verband. Durch Strafantragstellung der GVU und umfangreiche Kooperationen mit den Strafverfolgungsbehörden in München, Bochum/Herten und Frankfurt/Main gelang es, Tätergruppen zu ermitteln, welche für die illegale Herstellung und Erstveröffentlichung deutscher Fassungen von Kinofilmen wie "Herr der Ringe" oder "Im Dutzend billiger" (Kinostart in Deutschland erst am 25. März 2004) und Spielesoftware verantwortlich sind. Dabei seien nicht nur diese Release-Groups, sondern auch die Verbreitungsstruktur enttarnt worden.

Eine große Rolle in der Kinopiraterie-Szene spielte die nun ausgehobene Release-Group "ACP" (Alpha Cinema Projekt) sowie die dazuzurechnenden Nachfolge- oder Untergruppierungen "CHE" (Cinema Home Entertainment), "DHE" (The Dollhouse Group), "DND" (Do Not Disturb), "Yale" und "PRD" (Paramount Release Division).

Als zweite große Hauptgruppe der Kinofilm-Szene wurde die Gruppe TGSC (The German Screener Crew) ermittelt, die im Zeitraum Juli 2001 bis Oktober 2003 von mindestens 225 Filmen illegale deutsche Fassungen herstellte und (überwiegend vor Kinostart in Deutschland) über Internetserver verbreitete.

Die Gruppen gehörten zu einem weltweit aktiven Netzwerk von Gruppierungen, die illegal Filme im Internet publizieren. Man unterhielt Kontakte zu Mitarbeitern der Filmwirtschaft, Transportunternehmen und Filmvorführern in Kinos, um in den Besitz von Filmmaterial oder Tonspuren zu kommen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

In der Regel seien die früher erscheinenden amerikanischen Filmfassungen durch dortige Tätergruppen (zum Beispiel Centropy und TCF) im Internet zur Verfügung gestellt worden. Mit der in Deutschland beschafften deutschen Tonspur wurden dann das amerikanische Bildmaterial und die deutsche Tonspur zusammengespielt.

Großrazzia gegen Film- und Spiele-Raubkopierer erfolgreich 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€

kampfhamster 08. Jun 2004

Jedenfalls DARF IMHO ein Richter eine Verschlüsselung nicht zulasten des Beschuldigten...

V.Baude 01. Mai 2004

Deutsches Reich Kommissarische Regierung Der Kommissarische Präsident Groß-Berlin, am 23...

V.Baude 01. Mai 2004

Deutsches Reich Kommissarische Regierung Der Kommissarische Präsident Groß-Berlin, am 23...

V.Baude 01. Mai 2004

bustedscener 15. Apr 2004

Hi leute, ich moechte mal aus meiner Sicht die Dinger beschreiben. ich wurde bei der...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /