Abo
  • Services:
Anzeige

ShareReactor: Schweizer Polizei macht Piratenplattform dicht

Betreiber war ein 25-jähriger Schweizer

ShareReactor.com, ein Web-Verzeichnis für raubkopierte Filme und Software, das eDonkey-Links zu tausenden von Angeboten bereithielt, ist vom Netz genommen worden. Wegen Verdachts von Widerhandlungen gegen das Urheberrechts- und das Markenschutzgesetz hat das Kantonale Untersuchungsrichteramt Thurgau (Schweiz) die Site abgeschaltet. Gegen den 25-jährigen Betreiber aus dem schweizerischen Frauenfeld läuft nun ein Verfahren.

Die Internet-Site, deren Server sogar in Frauenfeld stand, war rund 30 Monate online und verzeichnete zuletzt durchschnittlich rund 220.000 Zugriffe pro Tag, bevor sie von den Thurgauer Behörden vom Netz genommen wurde. Das Verzeichnis funktionierte als Drehscheibe für Links zum Download vorwiegend von urheber- und markenrechtlich geschützten Computerspielen und Filmen, die auf Peer-to-Peer-Tauschbörsen führten.

Anzeige

Nach einer entsprechenden Anzeige diverser Unternehmen, vertreten durch die Schweizerische Vereinigung zur Bekämpfung der Piraterie (SAFE), eröffnete das Kantonale Untersuchungsrichteramt Thurgau eine Untersuchung, beschlagnahmte die Server in Frauenfeld und ließ die Site abschalten. SAFE versteht sich als Organisation, die gemäß Schweizerischem Urheberrecht verbotene Handlungen dokumentiert und ihre Erkenntnisse an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weiterleitet.

Der verantwortliche Betreiber zeigte sich in den ersten Einvernahmen zur Erhebung der Sachlage nach Angaben der Behörden sehr kooperativ. Die Ermittlungen dauern an und werden einige Zeit in Anspruch nehmen.

Das Ganze wird sich für den Betreiber nach Angaben des zuständigen Untersuchungsrichters, Christian Affolter, vermutlich strafrechtlich auswirken. In der Schweiz werden Markenschutzverletzungen im Höchstfall mit Gefängnis oder Geldstrafe bis zu 100.000 Schweizer Franken bestraft. Dazu kommen eventuell auch zivilrechtliche Ansprüche der betroffenen Firmen.

In einem Interview mit der Thurgauer Zeitung sagte Affolter, dass die indirekte zur Verfügungstellung von Raubkopien in Form von eDonkey-Links allerdings in einen Graubereich falle, was natürlich auch Auswirkungen auf den Ausgang der nun anstehenden Verfahren haben kann.


eye home zur Startseite
ankalagon 22. Jul 2004

Selbstmord ist überigens strafbar!

Spacy 13. Mai 2004

Oh man sowas suckts....... Wenn so ein NICE Page weggeht! P.s. wieso wird eselfilme.com...

Zmaster 22. Apr 2004

Jungs ich bin aus der Schweiz und ich sage euch der der die Seite gemacht hat wird...

Apocas-lypse 15. Apr 2004

ich gebe dir vollkommen recht Tatütata wenn sie so nen server zu machen is ruck zuck n...

Haefti 10. Apr 2004

U me 2...äh...du mich auch! ;-) Gibts ne Alternative? Ciao! Haefti



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. (u. a. John Wick, The Hateful 8, Die Bestimmung, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  3. (u. a. Platoon, Erbarmungslos, Training Day, Spaceballs, Einsame Entscheidung)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Ernsthafte frage: Wo gab es das schon bei...

    Thunderbird1400 | 08:53

  2. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    Bogggler | 08:51

  3. Eigenartig

    mrgenie | 08:49

  4. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    ZuWortMelder | 08:44

  5. Armes Deutschland

    m_jazz | 08:42


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel