Abo
  • Services:

Neue Bagle-Variante benötigt keine Mail-Anhänge mehr

Ungepatchtes Outlook lädt automatisch Wurm aus dem Internet

Wie zahlreiche Hersteller von Antiviren-Software warnen, verbreiten sich zwei neue Varianten des Bagle-Wurms, die eine Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzen. Bagle.Q und Bagle.R infizieren allerdings nicht wie üblich ein System über einen mit der E-Mail versendeten Anhang, sondern laden den Programmcode automatisch über eine Sicherheitslücke auf einen fremden Rechner.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn ein Anwender mit einem ungepatchten Microsoft Outlook die vom Bagle-Wurm versendete E-Mail öffnet, wird der schadenstiftende Code automatisch auf den Rechner geladen. Die Sicherheitslücke wurde im August 2003 bekannt; seitdem stehen auch passende Patches für den Internet Explorer bereit. Doch es gibt natürlich zuhauf noch Systeme, die nicht aktualisiert wurden.

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, München

Der Wurm, der sich nach dem Download selbstständig installiert, stoppt eine Reihe von Anti-Virenprogrammen und öffnet so weiteren Schadroutinen Tür und Tor. Wer es noch nicht getan hat, sollte also schleunigst den Patch oder besser den später erschienenen Sammel-Patch von Microsoft herunterladen und installieren.

Die Wurm-E-Mail wird wie mittlerweile schon üblich mit gefälschten Absenderadressen versendet, während Betreffzeile und Nachrichtentext wechseln und nicht ohne weiteres als Wurm erkannt werden können. Wie auch frühere Bagle-Würmer legen sich die aktuellen Schädlinge in einem Verzeichnis ab, das die Bezeichnung "shar" im Namen trägt. Der Wurm versendet sich mit einer eigenen SMTP-Engine und durchsucht zur Sammlung von E-Mail-Adressen zahlreiche lokale Dateien. Wurde der Wurm auf einen Rechner geladen, trägt er sich so in die Registry ein, dass der Schädling bei jedem Windows-Neustart geladen wird. Der Wurm öffnet zudem den TCP-Port 2556 auf einem befallenen System.

Außerdem empfiehlt sich für diejenigen, die eine Firewall ihr Eigen nennen, den Portausgang 81 zu sperren, um Computern im eigenen Netz nicht mehr zu ermöglichen, den Wurm von außen zu laden. Wer den Port 81 auch für eingehende Verbindungen sperrt, sorgt dafür, dass der Wurm von infizierten fremden Rechnern nicht mehr heruntergeladen werden kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Rainer 11. Mai 2004

Haha, haha, LOL Und Attachments schützen dich vor Viren. Lange nicht mehr so gelacht...

snafu 05. Apr 2004

Ich kann mit meinem KMail auf alle Anhänge klicken und gar nix passiert ... komisch...

:-) 19. Mär 2004

Hab auch schon mails bekommen, bei denen sich plötzlich eine Frau in einem Bild bewegte...

:-( 19. Mär 2004

Wenn man nur mails verwalten will, nimmt man eh andere Software, da muß nicht unbedingt...

Jürgen 19. Mär 2004

Gerade bei gmx... Sie haben 1902 neue Nachrichten, davon 1894 in Spamverdacht Will nicht...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /