Abo
  • Services:

BSI warnt: Dialer nutzt Windows-Nachrichtendienst

Nachrichtentext erwähnt BSI, um Seriosität vorzugaukeln

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aus aktuellem Anlass vor einem Dialer, der eine Nachricht über den Windows-Nachrichtendienst versendet. Der dann erscheinende Text suggeriert, dass man auf einer Webseite Hilfe gegen den aktuellen NetSky-Wurm erhalte. Um Seriosität vorzutäuschen, wird das BSI im Text erwähnt, was Opfer in Sicherheit wiegen soll und diese zum Aufruf der angegebenen Webseite bringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Wird die im Nachrichtentext angegebene URL geöffnet, nistet sich eine Dialer-Software auf dem Computer ein. Der Nutzer muss dazu zwar mehrere Dialoge bestätigen, bevor sich der Dialer im System einnistet, allerdings dürften unbedarfte Anwender dies womöglich nicht lesen und sich so diesen Dialer installieren, in dem Glauben, etwas für die Sicherheit des eigenen PCs zu tun.

Über den Windows-Nachrichtendienst werden Mitteilungen an Personen über die IP-Adresse versendet, wenn dieser Dienst nicht deaktiviert wurde. In der Windows-Standard-Konfiguration läuft der Nachrichtendienst häufig. Eine Anleitung zum Ausschalten des Windows-Nachrichtendienstes findet man bei www.trojaner-info.de.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Executor17361 19. Mär 2004

was du nicht verstehst ist das der BSI für die sicherheit und den schutz zuständig ist...

moron 18. Mär 2004

Toll, mcert.de erweist sich weiterhin als Werkzeug von seinem Premiumpartner und...

Hightower 18. Mär 2004

Solche Plenker wie du? *SCNR*

betatester 18. Mär 2004

Ist doch okay wenn BSI, vor gefaked Nachrichten warnt, aber wer hat den Nachrichtendienst...

TAFKAR 18. Mär 2004

Anscheinend nicht. Das BSI warnt, da der Name BSI in Verruf gebracht wird und damit...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /