Abo
  • Services:
Anzeige

Politik und Wirtschaft setzen auf digitalen Ausweis

Einigung zur Einführung steht offenbar kurz bevor

Die Einführung digitaler Ausweise steht offenbar kurz vor dem Durchbruch. Das "Bündnis für elektronische Signaturen", das Staat und Wirtschaft gebildet haben, hat das Thema auf die politische Prioritätenliste für 2005 gesetzt, berichtete Hermann Josef Lamberti, Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und Gründungsmitglied des "Bündnis für elektronische Signaturen" in einem Interview des Fachinformationsdienstes "Expert's inside Digital ID & Identity Management".

Nach Lambertis Meinung ist fünf Jahre nach der Verabschiedung des Gesetzes über die digitale Signatur in Deutschland jetzt die Zeit gekommen, die letzten Weichen für die Einführung der elektronischen Signatur zu stellen. Lamberti: "Die fünf Jahre waren nicht wirklich verlorene Zeit, denn man hat inzwischen begriffen, was nicht funktioniert. Zum Beispiel, dass weder der Staat noch die Wirtschaft das Problem allein lösen können. Nur gemeinsam werden wir den nötigen Vertrauensvorschuss beim Konsumenten erzielen können."

Anzeige

Drei Ministerien - Innen, Wirtschaft und Justiz - hätten verstanden, dass Gemeinsamkeit notwendig sei, und erforderliche Änderungen des Gesetzes halte er deshalb für parlamentarisch durchsetzbar.

"Ab dem ersten Januar 2006 wird jeder Arbeitnehmer in Deutschland eine Jobkarte bekommen, die über eine digitale Signatur verfügt, das ist das Schlüsselelement einer flächendeckenden Umsetzung", so Lamberti. Durch den verbindlichen technischen Standard werde eine flexiblere Handhabung der Karten möglich. So könne die Jobkarte auch als Bankkarte genutzt werden oder von einzelnen Unternehmen wie eine Kundenkarte herausgegeben werden.

Über eine Universalkarte, als Ausweis, Bank- und Jobkarte in einem, werde noch verhandelt. "Ich glaube nicht, dass wir eine uniforme Karte brauchen. Wir brauchen eine uniforme Infrastruktur, auf die unterschiedliche Karten unterschiedlicher Marken aufsetzen können. Das ist dann nur eine Frage des Brandings. Solche Karten werden ähnlich sein wie bei Visa oder Mastercard; es steht halt ein kleines Symbol darauf, das signalisiert, dass die Karte eine elektronische Signatur enthält", sagte Lamberti.

Die Einführung biometrischer Erkennungssysteme wie in den USA sei für Deutschland allerdings derzeit noch nicht denkbar. Lamberti: "Ich glaube, dass wir noch ein paar Jahre von der Biometrie entfernt sind, einfach wegen des technischen Aufwands."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  2. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  4. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  1. Re: Sehr gut

    rafterman | 17:26

  2. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    ScaniaMF | 17:24

  3. Re: Das wird total abgefahren....

    gadthrawn | 17:21

  4. Re: Offtopic: Freenet TV, HD, FullHD & 4K

    Third Life | 17:19

  5. Re: Kann mir das jemand erklären?

    Nerdling | 17:17


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel