Abo
  • Services:

AMD: Neue Stromspar-Prozessoren für Notebooks

Athlon XP-M 2100+ soll in leichten und dünnen Notebooks zum Einsatz kommen

AMD stellte jetzt mit dem Mobile AMD Athlon XP-M Prozessor 2100+ einen besonders stromsparenden Prozessor vor. Die Low-Power-CPU zielt speziell auf sehr dünne und leichte Notebooks ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mobile AMD Athlon XP-M Prozessor 2100+ verfügt über ein fortschrittliches Energiesparmodell auf der Basis der AMD-PowerNow-Technik und soll damit längere Akkulaufzeiten ermöglichen. Darüber hinaus ist das neue Prozessormodell kompatibel zu den meisten gängigen Wireless-Lösungen und ermöglicht damit ein drahtloses mobiles Arbeiten.

Für den nordamerikanischen Markt kündigte Fujitsu bereits mit dem LifeBook S2000 ein Notebook auf Basis von AMDs neuem Prozessor an. Der neue Low-Power Mobile AMD Athlon XP-M 2100+ selbst ist ab sofort weltweit verfügbar und soll bei Abnahme von 1.000 Stück 97,- US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

:-) 18. Apr 2004

Bärenknochen mit Prozessor, sowas wird die Archeologen später sehr irritieren... :-)

-Predator- 18. Mär 2004

Gib Intel keine Chance, vertraut auf AMD!

dh 18. Mär 2004

Kann mir jemand diesen Code in der Meldung...

Mario 18. Mär 2004

^^^^^ tsts, sowas möchte ich dann doch lieber nicht in meiner Wohnung haben...

Dummer Troll 18. Mär 2004

Ach, scheiss AMD, Intel 4Ever!!!


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /