Abo
  • Services:
Anzeige

Kompakte und flache Sony Cyber-shot P100 mit 5 Megapixeln

3fach-Zoomobjektiv und manuelle Eingriffsmöglichkeiten

Sonys neue Kompakt-Digitalkamera Cyber-shot P100 ist mit einem 5-Megapixel-Super-HAD-CCD und einem Carl-Zeiss-Vario-Tessar-Objektiv mit 3fach optischem Zoom (6fach-Digitalzoom) und einer Brennweite von 38 bis 114 Millimeter (im Vergleich zu KB) bei F2,8 bis 5,2 ausgestattet.

Die Kamera bietet neun Motivprogramme sowie einen manuellen Modus für die Verschlusszeit und die Blende. Die Kamera soll innerhalb von 1,6 Sekunden aufnahmebereit sein und weist eine Auslöseverzögerung (inklusive Autofokus) von nur 0,32 Sekunden auf. Sony verbesserte auch den Serienbild-Modus durch einen schnelleren Bildprozessor: 15 Schnellschüsse im Standard-Modus und 9 in Fine-Qualität halten beispielsweise Bewegungsabläufe beim Sport fest. Dabei nimmt die P100 1,2 Fotos pro Sekunde auf.

Anzeige

Sony Cyber-shot P100
Sony Cyber-shot P100
Ein 1,8 Zoll großes Hybrid-LC-Display mit 134.000 Pixeln dient der Motivkontrolle und Kamerasteuerung. Über ein klassisches Einstellrad lassen sich die Motivprogramme direkt ansteuern. Der Anwender kann aus neun verschiedenen Motivprogrammen wählen. Neu ist das "Candle-Programm", bei dem auch Gesichter im Kerzenschein gut zur Geltung kommen sollen. Kurzfilme dreht der Hobbyfotograf in VGA-Qualität mit der MPEG-VX-Fine-Funktion (30 Bilder pro Sekunde).

Nach Herstellerangaben kann die P100 pro Akkufüllung bis zu 340 Bilder (nach CIPA-Standard) aufnehmen. Die P100 ist PictBridge-kompatibel und verfügt über einen USB-2.0-Anschluss. Sie speichert das Bild- und Videomaterial auf Memory Stick oder Memory Stick PRO. Im Lieferumfang enthalten sind ein Lithium-Ionen-Akku, ein 32-MByte-Memory-Stick, ein Ladegerät, USB-/AV-Kabel und entsprechende Software.

Die P100 wiegt 158 Gramm und ist fast 25 Prozent flacher als das Vorgängermodell. Die in einem Alugehäuse untergebrachte Kamera misst 51,5 x 108 x 26,6 Millimeter. Die P100 ist in den Metallic-Farben Rot, Blau und Silber erhältlich.

Als Zubehör gibt es die Cyber-shot Station, mit der man die Kamera an den Fernseher oder PC anschließen kann. Zugleich dient die Cyber-shot Station als Ladestation und ist per Fernbedienung steuerbar. Das Unterwassergehäuse MPK-PHB ist bis zu einer Tiefe von 40 Metern zugelassen und wird noch durch die Leuchte HVL-ML20M ergänzt, mit der man die Unterwasserwelt aufhellen kann. Der Farbfilter VF-MP5K soll für farbgetreue Unterwasserfotos sorgen.

Die Sony Cyber-shot P100 soll ab Mai 2004 zu einem Preis von 430,- Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. SWMH Service GmbH, München, Stuttgart
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Continental AG, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Niaxa | 12:23

  2. Re: Schwache Leistung

    /mecki78 | 12:22

  3. Re: Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

    madMatt | 12:22

  4. Re: Subnautica

    Dagger | 12:22

  5. Re: Spielern das bankkonto sperren...

    Katsuragi | 12:22


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel