Abo
  • Services:

Internet-Telefonie ab Sommer 2004 für 1&1-DSL

Hardware-Lösung von AVM soll Einsatz auch ohne PC ermöglichen

Die 1&1 Internet AG hat anlässlich der CeBIT 2004 ihre Pläne für Internet-Sprachtelefonie angekündigt: Das Unternehmen will voraussichtlich im Sommer 2004 nicht nur Software-, sondern auch hardwarebasiertes Voice-over-IP (VoIP) ohne monatliche Zusatzgebühren für seine DSL-Kunden einführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-Provider- und Webhoster setzt dabei auf Hardware von AVM, um IP-Telefonie auch ohne Einschalten des PCs zu ermöglichen. Eine reine Software-Lösung sieht 1&1 als zu umständlich an, ein Seitenhieb auf das kürzlich vom Konkurrenten Freenet gestartete VoIP-Angebot. Dennoch wird 1&1 auch mit einer Software-Lösung aufwarten, beides aber zugleich starten.

Stellenmarkt
  1. INconnect GmbH, Heilbad Heiligenstadt, Berlin, Hamburg, Ingolstadt
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Zum Einsatz kommen soll die noch in Entwicklung befindliche AVM Fritz!Box Fon, eine Kombination aus DSL-Router mit integriertem Modem und ISDN-Anlage. Für IP- und Festnetz-Telefonie können allerdings nur analoge Telefone angeschlossen werden, für ISDN-Telefone fehlen die Schnittstellen. Eine Kombination mit bestehenden DSL-Routern soll möglich sein, zudem sei eine Wireless-Variante geplant - da AVM bisher nur Bluetooth-Hardware vorgestellt hat, wird WLAN dann wohl nicht integriert sein. Den Preis der Hardware nannte 1&1 nicht.

Telefonate zwischen Internet-Telefonie-Nutzern - mit anderen Anbietern will 1&1 zumindest über ENUM und SIP zusammenarbeiten - sollen kostenlos sein, für Telefonate vom Internet ins Festnetz verspricht 1&1 "attraktive Preise". Die endgültige Preisgestaltung wurde noch nicht festgelegt. Ob und wie der Nutzer mit der AVM-Hardware letztendlich am Telefon wählen kann, ob er per Internet oder Festnetz telefoniert, konnte 1&1 noch nicht definitiv sagen. Wird generell per Internet telefoniert, können aber Filter für bestimmte Vorwahlen angelegt werden - etwa wenn am Wochenende kostenlos im Festnetz telefoniert werden kann. Ein Filter ist bereits vorprogrammiert: Notrufnummern werden automatisch aufs Festnetz umgeleitet.

Da 1&1 auf T-DSL setzt, wird man hier auf reine IP-Telefonie erst dann umsteigen können, wenn die Telekom dieses vom Telefonanschluss entkoppelt. Bisher ist das jedoch nicht der Fall.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. bei ubisoft.com
  3. (-57%) 12,99€
  4. 1,29€

Rasmus Ilg 15. Mär 2006

moin, dsl ohne festnetzanschluss is rein technisch möglich, das prob an der sachen is...

Knabe,Martin 13. Mär 2005

Ich habe mal ne frage ich habe keinen telfonanschluss möchte aber trotdem gerne einen...

Lucky.Pat 08. Apr 2004

Hey Leute, wie bekommt man einen Telefon Anschluss ohne das die T-kom dir selbst wegen...

BKA2400 18. Mär 2004

Gibt es schon von Freenet jetzt. Man braucht nur nen beliebigen DSL Zugang und nen...

yovoblanc 18. Mär 2004

Nur für Praktiker(-Nutzer)! Warum ist die Banane krumm? Selbst, wenn ihr die Antwort...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

      •  /