Sony: Musik-Streaming für Smartphones

Personalisierte Musikauswahl

In Kooperation mit TeliaSonera Finnland hat Sony auf der CeBIT 2004 "Personal Media Assistant" (PMA) vorgestellt, einen Musik-Streaming-Service für mobile Endgeräte. Nutzer können in einem Menü ihre musikalischen Präferenzen wie Musikstil und Epoche angeben und bekommen dann passende Musik auf ihr Smartphone geliefert - Bilder und Informationen vom Künstler inklusive.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu jedem Song kann man eine Bewertung abgeben, so dass PMA Schritt für Schritt den Musikgeschmack des Nutzers kennen lernen soll. Wer eine derartige Zufallsauswahl nicht mag, darf selbst Playlisten erstellen. Entertainment-News und diverse Community-Features sollen Nutzer dauerhaft an den Service binden.

TeliaSonera wird der erste Netzbetreiber sein, der den Service anbietet. Das Unternehmen will PMA in Finnland im zweiten Quartal 2004 starten. Voraussetzung ist ein aktuelles Symbian-Smartphone - zu Beginn werden das P900 von Sony Ericsson, das 6600 von Nokia und das SX1 von Siemens unterstützt. Laut Sony will man PMA möglichst bald auch in anderen Ländern zur Verfügung stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Angel 23. Mär 2004

Dann kauf dir doch nen GPRS-Palm oder -PocketPC, da gibts bestimmt Player, die .mpu...

Chris 17. Mär 2004

Ohne mobile Flatrate macht das wohl wenig Sinn.

hans klotz 17. Mär 2004

ich will keine community und ententrainernews unterwegs ich will einfach nur mein...

Michael 17. Mär 2004

Hört sich zmd interessant an, ein guter Radiosender oder der MP3 Player in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /