• IT-Karriere:
  • Services:

O2: UMTS-Datentarif für Geschäftskunden

Volumen- statt Zeittarif mit GPRS-Fallback ab April 2004

Bereits vor seinen erst für Mitte 2004 in Aussicht gestellten UMTS-Tarifen für Privatnutzer will O2 mit dem Volumentarif "O2 Active UMTS Data" einen UMTS-Datenzugang für Geschäftskunden anbieten. Da UMTS nur in Ballungszentren angeboten wird, wird in anderen Bereichen auf GPRS ausgewichen.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 Active UMTS Data steht Nutzern nicht nur im UMTS-Netz von O2, sondern auch in dem von T-Mobile zur Verfügung. Neben einer Grundgebühr von 4,95 Euro/Monat fallen zusätzlich Kosten für eines von drei auszuwählenden Volumenpaketen an: das Paket Data 10 mit 10 MByte Transfervolumen für 11,60 Euro, das Paket Data 50 mit 50 MByte für 29,- Euro und Data 150 mit 150 MByte für 58,- Euro. Für jedes über das bestellte Paket hinausgehende MByte sollen 1,90 Euro fällig werden. Ob über UMTS oder GPRS gesurft wird, spielt keine Rolle.

Stellenmarkt
  1. MVTec Software GmbH, München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Zur Nutzung nötig ist eine UMTS/GPRS-Datenkarte, die O2 seinen UMTS-Datenkunden für etwa 330,- Euro anbieten will. Produziert und geliefert wird die PC-Card von Lucent und Novatel. Im UMTS-Modus will O2 eine Datenrate von bis zu 384 Kbps und im GPRS-Modus bis zu 53,6 Kbps bieten. Ein mitgelieferter VerbindungsManager für Windows-Betriebssysteme zeigt die Verbindungszeit und die übertragene Datenmenge an und soll automatisch die beste Verbindungsart wählen.

Wird ein Notebook mit WLAN-Unterstützung genutzt, wechselt die Software auch ins schnellere WLAN, sofern die Verbindung zu einem benachbarten Hotspot möglich ist. Dabei nutzt O2 die WLAN-Infrastruktur von T-Systems. Im Tarif O2 Active UMTS Data ist keine WLAN-Nutzungsgebühr für den WLAN-Dienst von O2 enthalten.

Die UMTS/GPRS-Datenkarte soll laut O2 ab Anfang April 2004 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ohrhörer 17. Mär 2004

Mach das doch bitte, wenn Du meinst dass Du eine Telefonzelle mit zum Kunden in sein...

Mr.X 17. Mär 2004

Ich hatte beide schon im Einsatz: Ich empfehle die Karte von Option (D2), die Novatel ist...

Fred(erik) 17. Mär 2004

... ihr postet. Da steht klar und deutlich "O2: UMTS-Datentarif für Geschäftskunden"! Für...

3st 17. Mär 2004

Gemeint war wohl eine Dekade, also ein Jahrzehnt. Einige Dialektsprecher tun sich mit...

Der_Allemacher 17. Mär 2004

Äh, was ist denn eine Dekate ???


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /