• IT-Karriere:
  • Services:

Futro B: Neue Thin-Clients von Fujitsu Siemens

Thin-Clients im Picotower-Gehäuse

Fujitsu Siemens Computers präsentiert auf der CeBIT 2004 neue Linux-basierte Thin-Clients der Futro-B-Serie im Picotower-Gehäuse. Dieses misst nur 18,6 x 6,7 x 16,8 cm. Die Modelle Futro B210, Futro B220 und Futro B230 arbeiten ohne Lüfter und sind daher im Betrieb kaum hörbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Version des Betriebssystems eLux NG lassen sich Verbindungen zu unterschiedlichen Servern und Mainframes jetzt noch einfacher aufbauen. Linux-Kenntnisse sind zur Bedienung nicht notwendig. Der Futro B230 wird zudem auf Wunsch jetzt erstmals auch mit dem Betriebssystem Windows XP Embedded ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Terminal-Server-Konzepte bieten sich vor allem dann an, wenn die IT-Infrastruktur hauptsächlich dazu genutzt wird, um Daten einzugeben, zentrale Datenbanken abzufragen, E-Mails zu bearbeiten und spezielle Büroanwendungen zu bedienen. Neben der Senkung der Total-Cost-of-Ownership liegen die Vorteile vor allem in der einfachen Administrierbarkeit, der hohen Verfügbarkeit und den hohen Sicherheitsstandards.

ThinClient Futro B
ThinClient Futro B
Der Futro B bietet trotz seines platzsparenden Picotower-Gehäuses alle PC-üblichen Schnittstellen und soll sämtliche Anforderungen typischer Terminal-Bediener in Multi-User-Umgebungen erfüllen. Alle Komponenten sind auf niedrigen Stromverbrauch ausgelegt. Durch den Verzicht auf Lüfter ist die Serie sehr leise und ausfallsicher. Mit verschiedenen Ausbaustufen und Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich die Futro-B-Serie auch an individuelle und besonders anspruchsvolle Kundenbedürfnisse anpassen.

Die neue Futro-B-Serie soll ab April 2004 zu Preisen ab 419,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sundown 17. Mär 2004

...ähm...verkaufspreis inkl. mwst... firmenkunden, und um die gehts ja wohl, bekommen das...

aRk 17. Mär 2004

oehm thin-Client für 420? Für des Geld würd ich mir gleich ne komplette Workstation holen...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
    PC-Hardware
    Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

    Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
    Ein Bericht von Marc Sauter


        •  /