Für Einsteiger: Tri-Band-Handy C65 von Siemens mit Kamera

C65 mit MMS-Funktion, Farbdisplay und polyphonen Klingeltönen

Für Einsteiger plant Siemens mit dem C65 ein Tri-Band-Handy mit MMS-Funktion und integrierter CIF-Kamera. Das C65 wurde auf der CeBIT 2004 in Hannover offiziell vorgestellt und soll im Juni 2004 auf den Markt kommen. Als Zubehör ist ein Blitz für die integrierte Digitalkamera erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens C65
Siemens C65
Das 105 x 47 x 18 mm messende Mobiltelefon verfügt über ein Display, das bei einer Auflösung von 130 x 130 Pixeln bis zu 65.536 anzeigt. So lassen sich darüber die mit der CIF-Digitalkamera geschossenen Bilder betrachten, wobei ein dynamischer Speicher von 3 MByte für Daten zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Data Science Engineer (Data & Analytics Lab) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das Tri-Band-Handy agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. Als Weiteres beherrscht das Mobiltelefon MMS, SMS, polyphone Klingeltöne und lässt sich im Aussehen über austauschbare Oberschalen verändern. Mit einer Akkuladung soll das 86 Gramm wiegende C65 eine Gesprächszeit von 5 Stunden bieten und im Empfangsmodus maximal 19 Tage durchhalten.

Das Siemens C65 wird im Juni 2004 erwartet und im unteren Preissegment angesiedelt sein. Einen genauen Preis konnte Siemens noch nicht mitteilen. Als Zubehör bietet Siemens einen ansteckbaren Blitz an, um mit der Digitalkamera auch in dunkler Umgebung ansehnliche Bilder zu knipsen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /